Wollte sich jemand bei Marco Cerullo (31) einen Spaß erlauben? Am Freitag zieht der Rheinländer mit seinen elf Mitstreitern in den australischen Urwald. Auch wenn der gelernte Fahrzeuglackierer schon durch verschiedene Reality-Formate gewandert ist: Kurz vor Abflug vom Frankfurter Flughafen offenbart Marco, dass er die Anfrage für das Dschungelcamp zuerst nicht für voll nehmen konnte. Er dachte, es wäre eine Verarsche!

Im Promiflash-Interview verrät er, dass er trotzdem direkt auf die Mail reagiert habe: "Dann haben wir einen Termin gemacht, bin dann bei einem Gespräch gewesen und hab dann schon irgendwie Bock gehabt, also war schon cool". Offensichtlich konnte man den Bachelor in Paradise-Teilnehmer wohl doch noch vom Dschungel-Abenteuer überzeugen. Seine Freundin Christina (31) steht voll und ganz hinter ihm: "Ich hab mich riesig gefreut. Was Besseres gibt es ja gar nicht. Das ist eine Riesen-Herausforderung und ich finde es mega, dass er diese Möglichkeit hat, das zu bestreiten."

Bei so viel Support von seiner Liebsten, ist der Abschied für den Sonnyboy sicher nicht leicht. Das frisch verliebte Paar wird sich nun einige Zeit nicht mehr sehen können. "Also, mir wird es auf jeden Fall schwer fallen, wenn ich bis zum Ende dabei bin, zweieinhalb Wochen ohne Christina zu sein", gibt er ganz offen zu.

Alle Folgen von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus" bei TVNow.

Dschungelcamp-Kandidat Marco Cerullo
Instagram / marcocerullo_official
Dschungelcamp-Kandidat Marco Cerullo
Marco Cerullo und Christina Grass in Brisbane im Januar 2020
Instagram / marcocerullo_official
Marco Cerullo und Christina Grass in Brisbane im Januar 2020
Marco Cerullo, Dschungelcamp-Kandidat 2020
TVNOW / Arya Shirazi
Marco Cerullo, Dschungelcamp-Kandidat 2020
Hättet ihr so eine Anfrage auch für einen Fake gehalten?425 Stimmen
355
Ja, er ist schließlich noch nicht so lange bekannt.
70
Nein, wenn man im TV bekannt ist, muss man doch mit sowas rechnen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de