Kelly MissesVlog (26) will ihre Privatsphäre fortan besser schützen! Vor rund drei Jahren präsentierte die YouTuberin nach dem Einzug stolz ihre Kölner Traumwohnung im Netz – mit fatalen Folgen: Zuschauer fanden ihre Adresse heraus, lauerten ihr auf und schickten sogar Drohbriefe! Um sich wieder wohlfühlen zu können, suchte sich Kelly ein neues Zuhause, wo alles anders laufen soll. Im Promiflash-Interview verrät die Video-Produzentin, worauf sie jetzt besonders achte!

Obwohl die 26-Jährige ihren Alltag gerne mit ihrer Community teilt, sei ihr das Privatleben seit dem Vorfall mit dem Stalker noch wichtiger geworden: "Ich bemühe mich viel mehr, nicht aus Fenstern zu filmen, zu gucken, dass im Hintergrund keine Adressen auf Paketen und Briefen stehen", erklärte Kelly Svirakova, wie die Vloggerin mit bürgerlichem Namen heißt, gegenüber Promiflash. Inzwischen habe sie sich auch ein privates Umfeld aufgebaut, bei dem sie sich im Fall einer Wiederholung Hilfe holen könne.

Auch für ihre Follower hat die Influencerin einen wichtigen Rat: Sobald sich jemand verfolgt oder belästigt fühle, solle sich die Person bei den Behörden melden! Die frühzeitige Beweissammlung sei besonders wichtig: "Die Polizei macht da das Beste, was sie können", versicherte Kelly.

Kelly MissesVlog im Januar 2020Instagram / kel
Kelly MissesVlog im Januar 2020
Kelly MissesVlog im Dezember 2019Instagram / kel
Kelly MissesVlog im Dezember 2019
Kelly MissesVlog im Dezember 2019Instagram / kel
Kelly MissesVlog im Dezember 2019
Was haltet ihr von Kellys Tipps?141 Stimmen
63
Darauf achte ich jetzt auch schon immer!
78
Privates sollte man generell nicht im Netz teilen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de