Auf diese Nachricht dürften viele Crime-Fans gewartet haben! 2003 gingen mit "K11 – Kommissare im Einsatz" und "Niedrig und Kuhnt – Kommissare ermitteln" auf Sat.1 zwei Ermittlungsserien an den Start, die das Fernseh-Publikum begeisterten. Nach zehn Jahren nahm der Sender die beiden Formate wegen zu schlechter Quoten jedoch aus dem Programm, dafür liefen die alten Episoden auf Sat.1 Gold weiter und feiern noch heute große Erfolge. Jetzt wurde bekannt: Noch in diesem Monat sollen neue Folgen für die beiden Pseudo-Doku-Reihen gedreht werden!

Wie die TV-Produktionsfirma Constantin Entertainment gegenüber DWDL.de bestätigte, wolle der Sender im Januar die ersten neuen Episoden von "K11" produzieren. Und das ist noch längst nicht alles, worüber sich die Fans freuen dürfen: Von der Stammbesetzung werden die Darsteller Michael Naseband und Alexandra Rietz (48) wieder mit von der Partie sein. Den beiden TV-Gesichtern und erfahrenen Polizisten sollen dann zwei neue Kollegen zur Seite gestellt werden, mit denen sie zusammen auf die Jagd nach Schwerverbrechern gehen.

Ein wenig anders sieht es bei "Niedrig und Kuhnt" aus. Das geskriptete Crime-Format bekommt mit "Grünberg und Kuhnt" künftig nicht nur einen etwas abgewandelten Namen, sondern es wird auch eine neue Hauptprotagonistin in der Serie zu sehen sein. Anstelle von Conny Niedrig soll Lara Grünberg aus der TV-Serie "Ruhrpottwache" Kriminaloberkommissar Bernie Kuhnt künftig zur Seite stehen. Dabei wird sich das Ermittler-Duo auf Tötungsdelikte in Duisburg konzentrieren. Freut ihr euch, dass es bald neue Folgen der beiden Pseudo-Dokus geben wird? Stimmt in unserer Umfrage ab!

Alexandra Rietz beim Deutschen Sportpresseball in der Alten Oper FrankfurtActionPress
Alexandra Rietz beim Deutschen Sportpresseball in der Alten Oper Frankfurt
Michael Naseband, FernsehdarstellerActionPress
Michael Naseband, Fernsehdarsteller
"Niedrig und Kuhnt"-Darsteller Bernie KuhntActionPress
"Niedrig und Kuhnt"-Darsteller Bernie Kuhnt
Freut ihr euch auf neue Folgen der Pseudo-Dokus?6755 Stimmen
6265
Ja, auf jeden Fall!
490
Nein, nicht wirklich.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de