Kann sich Grey's Anatomy von diesem Verlust erholen? Seit Beginn der erfolgreichen Arztserie war Dr. Alex Karev – gespielt von Justin Chambers (49) – dabei und mauserte sich vom Praktikanten bis hin zum Chef der Chirurgie. Nun wurde bekannt, dass der beliebte Charakter in der bevorstehenden 17. Staffel nicht mehr dabei sein wird, und so bleiben nun nur noch Ellen Pompeo (50), James Pickens Junior (65) und Chandra Wilson (50), die ebenfalls seit dem ersten Sendetag der TV-Reihe dabei sind. Doch kann die Serie in dieser Konstellation überleben?

Mit Justin Chambers verlässt eines der letzten vier Ur-Gesteine die beliebte US-Serie. Für den 49-Jährigen sei es keine leichte Entscheidung gewesen, "Grey's Anatomy" den Rücken zu kehren. "Es gibt keinen guten Zeitpunkt, um sich von einer Show und Charakteren zu verabschieden, die meine letzten 15 Jahre so maßgeblich definiert haben", erklärte er gegenüber dem Magazin Deadline. Dazu, ob es in der kommenden Staffel noch eine Auflösung geben soll, warum Dr. Karev langfristig aus dem Krankenhaus-Drama ausscheidet, schweigt der Schauspieler bislang. Er verriet nur, dass die Zuschauer in den USA seinen letzten Auftritt bereits im November 2019 gesehen haben.

Damit bleibt die große Frage offen, wie es mit seiner Serien-Partnerin Jo Wilson, gespielt von Camilla Luddington (36), weitergehen soll. Die beiden hatten sich in der 16. Staffel als Paar gerade erst wieder gefunden und ihre gemeinsame Zukunft geplant. Auf Antworten, wie es letztendlich weitergehen wird, müssen die Fans von "Grey's Anatomy" also warten, bis die Erfolgsserie in den USA aus der Winterpause zurückkehrt.

Justin Chambers bei der Debbie Allen-Soiree in LA im November 2018
Getty Images
Justin Chambers bei der Debbie Allen-Soiree in LA im November 2018
Justin Chambers in seiner "Grey's Anatomy"-Rolle Alex Karev
ActionPress / United Archives GmbH
Justin Chambers in seiner "Grey's Anatomy"-Rolle Alex Karev
Camilla Luddington und Justin Chambers bei der "Grey's Anatomy"-Feier in LA im September 2013
Getty Images
Camilla Luddington und Justin Chambers bei der "Grey's Anatomy"-Feier in LA im September 2013
Werdet ihr die Serie nach Justins Ausstieg weiter gucken?1187 Stimmen
623
Ja, es geht doch eh eher um Meredith Grey.
564
Nein, ohne ihn macht die Serie endgültig keinen Sinn mehr.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de