Gerda Lewis (27) glaubt nicht an das Konzept von Der Bachelor! 2019 suchte die Blondine als Bachelorette ihre große Liebe. Damals erhielt Keno Rüst zwar die letzte Rose der Beauty, doch nach der Kuppelshow wollte die Beziehung der beiden nicht so recht halten. Das Paar trennte sich nach einigen Monaten. Dem Dating-Format steht die Fitness-Begeisterte nach ihrer eigenen Teilnahme heute eher kritisch gegenüber: Sie glaubt nicht, dass man dort die Liebe finden kann.

Im Interview mit der Bild verriet Gerda, wie sich das Kennenlernen im Fernsehen von dem im echten Leben unterscheidet. "Was ich als größtes Problem sehe, ist, dass man eigentlich gar nicht selbst entscheidet, wann und wie man zusammenkommt", erklärt sie im Gespräch. Nach der letzten Rose sei man automatisch zusammen, weil man sich dadurch für den Menschen entschieden hat.

Aber auch das knappe Timing scheint für die ehemalige Germany's next Topmodel-Kandidatin eine negative Rolle zu spielen. "Vor allem ist die Zeit in diesem Format so begrenzt, dass man einen Menschen nicht wirklich kennenlernen kann" und so könne man nicht entscheiden, ob man wirklich zusammenpasst.

Gerda Lewis, Ex-GNTM-Kandidatin
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis, Ex-GNTM-Kandidatin
Gerda Lewis
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis
Gerda Lewis, "Die Bachelorette"-Teilnehmerin
Instagram / gerdalewis
Gerda Lewis, "Die Bachelorette"-Teilnehmerin
Glaubt ihr auch, dass man in der Datingshow keine Liebe finden kann?931 Stimmen
504
Ja, ich glaube auch nicht, dass das funktionieren kann.
427
Nein, ich glaube schon, dass man dort einen Partner finden kann.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de