Bekommt Michael Wendler (47) bei seinem nächsten Heimatbesuch etwa Ärger? Der Schlagerstar lebt schon seit mehreren Jahren in Florida. Doch für Konzerte oder andere Events setzt er sich von Zeit zu Zeit in den Flieger nach Deutschland. Das könnte jetzt aber zu ernsthaften Problemen führen, denn gegen den Musiker soll eine Grenzvollstreckung wegen nicht beglichener Steuerrückzahlungen ausgesprochen worden sein. Das heißt, dass ihm bei Einreise ihm eine Pfändung drohen würde.

Wie Bild berichtet, hat der 47-Jährige noch Steuerschulden aus dem Jahr 2015. Inklusive der Säumniszuschläge soll sich die Summe insgesamt auf 111.026,71 Euro belaufen. Ein Dokument belege, dass das Finanzamt Wesel genau diesen Betrag jetzt fordere und sogar schon alle deutschen Zollbehörden mit der Vollstreckung beauftragt habe. Wenn der Wendler also das nächste Mal in Deutschland ist, dürften die Beamten wertvolle Gegenstände wie Taschen und Schmuck sowie Bargeld pfänden.

Wendlers nächstes Konzert ist zwar erst für den 7. März geplant, höchstwahrscheinlich reist der Sänger aber schon in knapp drei Wochen ein. Schließlich startet am 21. Februar die neue Staffel von Let's Dance, bei der auch seine Freundin Laura Müller (19) dabei ist. Und das will er sicherlich nicht verpassen.

Michael Wendler in Oberhausen, September 2019
Revierfoto/ActionPress
Michael Wendler in Oberhausen, September 2019
Michael Wendler, Schlagerstar
Nicole Kubelka / Future Image / ActionPress
Michael Wendler, Schlagerstar
Michael Wendler und Laura Müller
Instagram / wendler.michael
Michael Wendler und Laura Müller


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de