Mit ihren 21 Jahren hat Vivian Cole schon eine bewegte Vergangenheit. Und mit dieser im Gepäck wagt sich die schöne Brünette in diesem Jahr in die 15. Staffel von Germany's next Topmodel. Vivian ist eine von über 40 Kandidatinnen, die sich ab kommendem Donnerstag dem strengen Urteil von Jury-Chefin Heidi Klum (46) stellen möchten. 2020 soll für die junge Frau alles besser werden. Erst im März 2019 hatte sie einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften: Vivians Vater war gestorben und hinterließ eine große Lücke im Leben seiner Tochter.

Gegenüber ProSieben gibt die 21-Jährige ein rührendes Interview, bei dem ihr immer wieder Tränen über die Wangen kullern. "Als er verstorben ist, war das sehr, sehr schwer für mich. Ich habe mich selbst ein bisschen verloren", erinnert sich Vivian. Mit der Zeit habe sie jedoch gemerkt, dass sie "da wieder raus" müsse. Das sei auch einer der Gründe, warum sie sich bei GNTM beworben habe: "Weil ich mir dachte: So, du fühlst dich jetzt bereit, du hast jetzt alles ein bisschen hinter dir."

Zu seinen Lebzeiten habe Vivian ihrem stolzen Papa immer von ihren Shootings erzählt. Im Gespräch mit dem Sender erklärt die Münchnerin: "Natürlich möchte ich 'Germany's next Topmodel' für mich selbst werden. Aber wenn ich tatsächlich gewinnen sollte, hat es noch mal viel mehr Bedeutung, weil es eben auch mit meinem Papa zu tun hat."

Vivian, GNTM-Kandidatin 2020
Instagram / vivianelizabeth_
Vivian, GNTM-Kandidatin 2020
Vivian, GNTM-Kandidatin 2020
Instagram / vivianelizabeth_
Vivian, GNTM-Kandidatin 2020
GNTM-Kandidatin Vivian
Instagram / vivianelizabeth_
GNTM-Kandidatin Vivian
Was haltet ihr davon, dass Vivian so offen über den Tod ihres Vaters spricht?152 Stimmen
117
Genau richtig, Emotionen sollte man rauslassen.
35
Ich hätte das eher für mich behalten.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de