Prinz Andrew (59) stellt sich stur! Die Schlagzeilen um den zweitältesten Sohn von Queen Elizabeth II. (93) reißen nicht ab. Gegen ihn wird aktuell ermittelt, da er in den Sexskandal um Jeffrey Epstein (✝66) verwickelt gewesen sein soll. So wird Andrew unter anderem vorgeworfen, eine Minderjährige missbraucht zu haben. Bei den Ermittlungen zeigte sich der Royal bisher wenig kooperativ – angeblich, weil er einen Schutzpakt mit Ghislaine Maxwell (58) hat!

Die Unternehmerin ist ebenfalls in dem Fall angeklagt, da sie die Mädchen für Jeffreys Sexhandel besorgt haben soll. Ghislaines Freundin Laura Goldman behauptete nun gegenüber The Sun: "Prinz Andrew wird niemals aussagen. Der Herzog von York und Ghislaine haben einen gegenseitigen Schutzpakt." So hätten die beiden vereinbart, nicht gegeneinander auszusagen. Das habe ihr die Angeklagte im vergangenen Jahr selbst gesagt. Laut Ghislaine könne Andrew aber ohnehin nichts über den Fall Epstein sagen.

Der 59-Jährige streitet die Anschuldigungen vehement ab. Kurz nachdem die Vorwürfe an die Öffentlichkeit gerieten, ließ er jedoch zunächst in einem Statement verlauten, dass er in dem Epstein-Prozess kooperieren werde. Bis heute ignoriert Andrew allerdings Anfragen der Staatsanwaltschaft und der Bundespolizei FBI.

Ghislaine Maxwell
Getty Images
Ghislaine Maxwell
Prinz Andrew, Juli 2019
Ian Forsyth/Getty Images
Prinz Andrew, Juli 2019
Jeffrey Epstein im Jahr 2019
ActionPress / CapitalPictures
Jeffrey Epstein im Jahr 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de