Diesen Moment wird Herzogin Meghan (38) wohl immer in Erinnerung behalten! Im Mai 2018 heiratete die ehemalige Schauspielerin in St. George's Chapel auf Schloss Windsor Prinz Harry (35). Ganz traditionell im weißen Brautkleid schritt sie damals am Arm ihres Schwiegervaters Prinz Charles (71) auf ihren vor dem Altar wartenden Bräutigam zu. Ihr Vater Thomas Markle Sr. (75) behauptet nun: Er sei total neidisch auf den Prinzen von Wales gewesen!

Der 75-jährige US-Amerikaner hatte kurz vor der Hochzeit einen Herzinfarkt erlitten und war deshalb und wegen mehrerer Konflikte mit seiner Tochter nicht zu deren Trauung erschienen. Im Fernsehen anzuschauen, wie ein anderer Mann seine Jüngste durch die Kirche führte, sei für den früheren Kameramann ein harter Schlag gewesen: "Meine Tochter sah wunderschön aus. Ich wünschte, ich hätte bei ihr sein können. Ich wusste es zu schätzen, dass Charles da war, aber ich gebe zu, dass ich deswegen ein bisschen geweint habe! Ich war eifersüchtig!", erzählt Thomas in einem Interview mit dem britischen Sender Channel 5. Er könne diesen Moment bis heute nicht vergessen.

Ihre Mutter Doria Ragland war das einzige Mitglied von Meghans Familie, das ihr bei der großen Zeremonie Beistand leistete. Zuvor hatte es sogar Gerüchte gegeben, dass die Yoga-Lehrerin ihre Tochter beim Gang zum Traualtar begleiten werde.

Herzogin Meghan, Prinz Charles und Prinz Harry bei der royalen Hochzeit
Getty Images
Herzogin Meghan, Prinz Charles und Prinz Harry bei der royalen Hochzeit
Herzogin Meghans Vater Thomas Markle in Mexiko im Oktober 2018
MEGA
Herzogin Meghans Vater Thomas Markle in Mexiko im Oktober 2018
Doria Ragland und Herzogin Meghan bei der royalen Hochzeit
OLI SCARFF/AFP/Getty Images
Doria Ragland und Herzogin Meghan bei der royalen Hochzeit
Wusstet ihr, dass Meghan von Charles zum Altar geführt wurde?388 Stimmen
367
Ja, ich erinnere mich. Das war wirklich bewegend!
21
Nein, echt? Das wusste ich gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de