Prinz Charles (69) übergibt die Braut. Meghan Markle (36) und Prinz Harry (33) haben endlich Ja gesagt! Der Vater der Braut, Thomas Markle (73), konnte das Ereignis nicht vor Ort miterleben. Aus gesundheitlichen Gründen durfte er nicht an dem großen Tag teilnehmen und konnte so auch nicht seine Tochter traditionsgemäß zum Altar führen. Diese große Ehre wurde stattdessen jetzt Meghans Schwiegervater Charles zuteil.

Sichtlich stolz führte der Thronfolger die schöne Braut zum Altar. Dort wartete schon sein jüngster Sohn nervös auf seine Liebste. Die Entscheidung für Charles als Brautführer ist erst wenige Tage vor der Hochzeit gefallen, weil Thomas durch einen Herzinfarkt endgültig absagen musste. Die Idee, dass der Schwiegervater als Ersatz-Papa agiert, soll sogar Meghan selbst gehabt haben – das beweist ganz offenbar ein gutes Verhältnis zwischen dem 69-Jährigen und dem brandneuen Familienmitglied.

Auf dem Weg zur Kirche wurde Meghan noch von ihrer zu Tränen gerührten Mutter Doria Ragland unterstützt. Damit ist die Brautmutter das einzige Familienmitglied der ehemaligen Schauspielerin, das bei diesem historischen Ereignis dabei sein konnte.

Prinz Harry und Meghan Markle bei ihrer Hochzeit 2018DOMINIC LIPINSKI/AFP/Getty Images
Prinz Harry und Meghan Markle bei ihrer Hochzeit 2018
Die royale Familie bei Meghan Markles und Prinz Harrys HochzeitJonathan Brady - WPA Pool/Getty Images
Die royale Familie bei Meghan Markles und Prinz Harrys Hochzeit
Doria Ragland und Herzogin Meghan bei der Royal-WeddingOLI SCARFF/AFP/Getty Images
Doria Ragland und Herzogin Meghan bei der Royal-Wedding
Was sagt ihr dazu, dass Charles für Meghans Vater eingesprungen ist?1909 Stimmen
1872
Eine total schöne Geste!
37
Ein zu großer Bruch mit der Tradition!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de