Seit dem 6. Januar 2020 wird Harvey Weinstein (67) der Prozess gemacht. Der erfolgreiche Filmproduzent und Hollywood-Mogul muss sich wegen sexueller Belästigung in über 80 Fällen und sogar wegen Vergewaltigung vor einem New Yorker Gericht verantworten. Die Schauspielerin Jessica Mann, eine der Hauptklägerinnen in dem Fall, hatte vor dem Richter in der Befragung behauptet, Harvey habe einen "deformierten" Körper und keine Hoden. Deshalb wurden den Geschworenen jetzt Nacktbilder des Angeklagten vorgelegt!

Laut dem Telegraph seien die Aufnahmen im Juni 2018 aufgenommen worden. Der Produzent äußerte sich bis jetzt nicht zu den Fotos – anders seine Hauptverteidigerin Donna Rotunno. Sie soll in einer E-Mail geschrieben haben, dass die freizügigen Abbildungen "aus keinem anderen Grund, als um Herrn Weinstein zu beschämen" gezeigt worden seien. Obwohl die Verteidigung es abgelehnt hatte, die Fotos in den Prozess einzuführen, legte die Staatsanwaltschaft sie der Jury dennoch vor.

In den ersten Wochen des Prozesses wurden aus über 600 Personen insgesamt zwölf Geschworene und drei Ersatzjuroren ausgewählt. Ein großer Teil war zuvor freiwillig ausgeschieden, da sich viele befangen gefühlt hatten. Staatsanwältin Illuzzi-Orbon hatte der Verteidigung daher auch vorgeworfen, versucht zu haben, jüngere weiße Frauen bei der Wahl der Geschworenen auszuschließen.

Harvey Weinstein vor einem Gerichtsgebäude in New York
ActionPress/Adam Gray / SWNS
Harvey Weinstein vor einem Gerichtsgebäude in New York
Die Anwältin von Harvey Weinstein Donna Rotunno
ActionPress/SIPA PRESS
Die Anwältin von Harvey Weinstein Donna Rotunno
Harvey Weinstein beim Verlassen des Gerichts am 4. Februar 2020
ActionPress/Adam Gray / SWNS
Harvey Weinstein beim Verlassen des Gerichts am 4. Februar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de