Kirk Douglas ist am vergangenen Mittwoch im Alter von 103 Jahren verstorben. Er galt als absolute Legende und einer der herausragendsten Schauspieler in der Geschichte Hollywoods. Doch seine Karriere wurde von schweren Schicksalsschlägen begleitet. 1996 erlitt der vierfache Vater einen Schlaganfall, nach dem er völlig am Boden zerstört war und sogar an Suizid gedacht haben soll. Ein Ereignis in seinem Leben beschreibt Kirk aber als noch sehr viel prägender.

Im Jahr 2000 brachte der Spartacus-Star seine Memoiren mit dem Titel "Climbing the Mountain: My Search for Meaning" heraus. Darin beschreibt er ein Erlebnis, das sein Leben nachhaltig veränderte: Im Februar 1991 überlebte Kirk einen Hubschrauberabsturz, bei dem zwei andere Männer ums Leben kamen. Douglas bezeichnete den Unfall in seinem Buch als "wichtigsten Tag" seiner gesamten Laufbahn.

"Ich werde das Datum nie vergessen", beteuerte er. Er sei Passagier in einem Helikopter gewesen, der von dem Piloten Noel Blanc und dem Copiloten Michael Carra geflogen wurde. Sie seien am kalifornischen Flughafen Santa Paula gestartet, als sie mit einem Kunstflugzeug zusammenprallten. Diese Maschine wurde von dem 47-jährigen Lee Manelski und dem 18-jährigen Studenten David Tomlinson geflogen. Das Flugzeug fing kurz nach der Kollision Feuer – und beide Männer darin starben auf tragische Weise.

Kirk Douglas mit seinem Sohn Michael am Set von "Der Schatten des Giganten" 1965Getty Images
Kirk Douglas mit seinem Sohn Michael am Set von "Der Schatten des Giganten" 1965
Kirk Douglas bei dem Santa Barbara Film Festival 2012Getty Images
Kirk Douglas bei dem Santa Barbara Film Festival 2012
Kirk Douglas bei den Academy Awards 2011Getty Images
Kirk Douglas bei den Academy Awards 2011
Wusstet ihr, dass Kirk einen Hubschrauberabsturz hatte?451 Stimmen
48
Ja, das habe ich gelesen.
403
Nein, das habe ich gar nicht gewusst.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de