Kai Pflaume (52) sorgte vor einigen Tagen für einen Mega-Shitstorm auf Social Media – der Grund: Er trug ein T-Shirt mit dem Motiv einer Codein-Flasche. Daraufhin reagierten viele Fans wütend und warfen dem TV-Moderator vor, die gefährliche Party-Droge zu verherrlichen oder sogar dafür zu werben. Jetzt meldete sich Kai selbst zu Wort, um sich bei seinen Fans für das Missverständnis zu entschuldigen!

Der 52-Jährige hat den Beitrag mittlerweile gelöscht, wollte den ganzen Wirbel aber nicht unkommentiert lassen und teilte auf Instagram ein kurzes Statement: "Ich möchte gleich die Gelegenheit nutzen, noch mal ganz deutlich zu sagen, dass ich mir da vielleicht zu wenig Gedanken über die Wirkung gemacht habe. Aber Drogen zu verherrlichen oder zu verharmlosen war nie meine Absicht." Jeder, der ihn kenne, wisse, dass er nichts mit Rauschmitteln am Hut habe.

Für ihn sei das einfach ein cooles T-Shirt gewesen, das allerdings nicht zum Konsum der besagten Party-Droge aufrufen sollte. Deshalb gab Kai seinen 236.000 Followern noch etwas mit auf den Weg: "Drogen sind Mist, Drogen sind doof, Drogen sollte man nicht nehmen!"

Kai Pflaume in einem Codein-T-Shirt im Februar 2020
Instagram / kaipflaume
Kai Pflaume in einem Codein-T-Shirt im Februar 2020
Kai Pflaume 2019 bei der Goldenen Kamera
Getty Images
Kai Pflaume 2019 bei der Goldenen Kamera
Kai Pflaume, Moderator
ARD / Thomas Leidig
Kai Pflaume, Moderator
Habt ihr etwas von dem Shitstorm mitbekommen?948 Stimmen
788
Nein, nicht wirklich!
160
Ja, das war ein Mega-Aufreger.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de