Joaquin Phoenix (45) hat bei den diesjährigen Oscars seinen ersten Oscar mit nach Hause nehmen dürfen – und widmete auch seinem Bruder die hochkarätige Auszeichnung. Als Joker-Darsteller überzeugte er die Academy als "Bester Hauptdarsteller" in der Comic-Adaption "Joker" und setzte sich unter anderem gegen Antonio Banderas (59) und Leonardo DiCaprio (45) durch. Und seine Dankesrede fiel emotional aus: Der Schauspieler zitierte darin seinen Bruder River, der mit 23 Jahren an einer Drogenüberdosis gestorben ist!

Als er den Goldjungen in Los Angeles entgegennahm, fand er bewegende Worte über die "quälenden Probleme", mit denen die Welt momentan konfrontiert ist, forderte jedoch die Menschen auf, auf diese mit Liebe und Barmherzigkeit zu reagieren. Um dieses Statement zu untermauern, zitierte er seinen Angehörigen River, der vor seinem zu frühen Tod ein vielversprechender Jungschauspieler und Musiker war: "Als er 17 war, schrieb mein Bruder diesen Songtext. Er sagte: 'Komm mit Liebe zu Hilfe geeilt und Frieden wird folgen.'"

2020 jährt sich der Tod von River bereits zum 27. Mal. Zu den bekanntesten Filmen, in denen er mitwirkte, zählt "Die Flucht ins Ungewisse", für den er ebenfalls eine Oscar-Nominierung im Jahr 1989 als "Bester Nebendarsteller" erhielt. Joaquin zollte ihm bereits im verfangenen September in einer Award-Rede Tribut. Beim Toronto International Film Festival verriet er, dass er seinem Bruder seine Auszeichnung zu verdanken habe, denn er habe ihn zu Lebzeiten zur Rückkehr in die Schauspielerei überredet.

Joaquin Phoenix bei den Oscars 2020Getty Images
Joaquin Phoenix bei den Oscars 2020
River Pheonix im Film "Little Nikita" 1988United Archives GmbH / ActionPress
River Pheonix im Film "Little Nikita" 1988
Joaquin Phoenix bei den Oscars 2020Getty Images
Joaquin Phoenix bei den Oscars 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de