Maria muss ganz schön was wegstecken! Seit fünf Tagen lebt die 35-Jährige nun im Big Brother-Container – unter dauerhafter Beobachtung. Die alleinerziehende Mutter lebt im Glashaus, wo sie im Gegensatz zu den Bewohnern im Blockhaus den neuen digitalen Überwachungsmethoden ausgesetzt ist. Absolute Premiere in der heutigen Folge: Die Kundenberaterin wurde in ein bisher geheim gehaltenes Zimmer gerufen. Im sogenannten "Raum der Wahrheit" wurde sie mit dem ungefilterten Feedback der Zuschauer konfrontiert!

Der Schein trog, als Maria in das mit Milchglaswänden verborgene Zimmer gerufen wurde: Die Scheiben wurden plötzlich klar und alle Glashaus-Bewohner konnten sie in dem hellen, weißen Raum beobachten – dabei, wie ihr schonungslos die Fan-Kommentare um die Ohren flogen. "Du hast im Moment 67 Prozent negative und 33 Prozent positive Kommentare", verriet "Big Brother". Doch der große Bruder hat noch viel mehr parat. "Ich finde Maria sehr arrogant und glaube nicht, dass sie ein Teamplayer ist", lautete nur ein Kommentar von vielen.

Doch wie geht Maria mit der negativen Resonanz um? "Also verletzen tut mich das nicht, aber man weiß jetzt, was die Leute über einen denken", teilte sie anschließend ihre Erfahrung. Die Enttäuschung stand ihr dennoch ins Gesicht geschrieben. "Das ist echt eine harte Nummer, wenn man so viele Kommentare über sich liest. Da fühlt man sich so kontrolliert", gab ihr Michelle Rückendeckung.

"Big Brother"-Kandidatin Maria im "Raum der Wahrheit"Sat.1
"Big Brother"-Kandidatin Maria im "Raum der Wahrheit"
Maria, Teilnehmerin bei "Big Brother" 2020© SAT.1/Arya Shirazi
Maria, Teilnehmerin bei "Big Brother" 2020
Michelle und Maria bei "Big Brother" 2020Big Brother, SAT.1
Michelle und Maria bei "Big Brother" 2020
Was haltet ihr von dem "Raum der Wahrheit"?763 Stimmen
510
Ich finde das alles schon echt zu krass.
253
Ich finde das alles sehr unterhaltsam.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de