Aus ihrer Transidentität macht die Germany's next Topmodel-Kandidatin Lucy kein Geheimnis. Sowohl in den bisherigen Folgen der Sendung als auch in den sozialen Medien spricht die 21-Jährige offen über ihren Wandel vom Mann zur Frau. Aber wie hat die Studentin aus Kassel die Thematik ihren Angehörigen erklärt? Mit Promiflash spricht das Model nun über sein Outing und gibt intime Details preis.

"Meine Familie steht absolut hinter mir und dafür bin ich auch sehr dankbar", betont die leidenschaftliche Gamerin und ergänzt: "Allerdings bin ich meinen Trans-Weg bisher allein gegangen." Lucy wolle die Dinge in ihrem eigenen Tempo erledigen und nicht auf besorgte Familienmitglieder und Freunde hören, die ihr raten, sich noch etwas mehr Zeit zu lassen. "Es war definitiv die richtige Entscheidung", ist sich die Blondine sicher.

Positive Erfahrungen wie mit ihrer Familie habe Lucy auch in ihrem Freundeskreis gemacht. "Es hätte gar nicht besser laufen können", meint sie. Natürlich sei auch mal hinter ihrem Rücken über sie geredet worden, aber das sei ihr früher schon egal gewesen und heute erst recht.

GNTM-Kandidatinnen Lucy und Larissa
Instagram / lucy.gntm2020.official
GNTM-Kandidatinnen Lucy und Larissa
Mareike und Lucy in Folge zwei von "Germany's next Topmodel"
Instagram / mareike.gntm2020.official
Mareike und Lucy in Folge zwei von "Germany's next Topmodel"
Marie, Lucy, Lijana und Larissa, Kandidatinnen bei GNTM 2020
Instagram / lucy.gntm2020.official
Marie, Lucy, Lijana und Larissa, Kandidatinnen bei GNTM 2020
Könnt ihr verstehen, dass Lucy ihren Trans-Weg alleine gehen möchte?329 Stimmen
293
Ja, das muss jeder für sich selbst entscheiden.
36
Nein, ich bräuchte dabei auf jeden Fall den Beistand meiner Familie.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de