Xavier Naidoo (48) gehört seit über 20 Jahren zu den beliebtesten Sängern Deutschlands. Mittlerweile singt der Soulstar jedoch nicht nur selbst, sondern bewertet bei DSDS auch Nachwuchssänger. In der letzten Folge ging es für den Cast nach Südafrika zum Recall. Die Regenbogennation bedeutet für Xavier jedoch viel mehr als nur eine schöne Urlaubszeit – seine Eltern stammen aus Südafrika, wanderten jedoch nach Deutschland aus. Nun verriet der Musiker den traurigen Grund dafür.

Xaviers Familie hatte in dem Land mit Rassimus zu kämpfen! Gegenüber Bild offenbarte der 48-Jährige: "Ich habe als Kind leider noch viel von der in Südafrika damals vorherrschenden Rassentrennung mitbekommen. Das hat mir schon früh die Augen geöffnet und die Sinne im Hinblick auf Gleichheit und Gerechtigkeit geschärft." Daher sei es für ihn auch total nachvollziehbar gewesen, warum seine Eltern von dort weggezogen seien.

Der gebürtige Mannheimer hätte jedoch noch immer mütterlicher- und väterlicherseits Verwandtschaft in Südafrika. Dass der DSDS-Recall an diesem Ort stattfand, hatte für Xavier deshalb eine ganz besondere Bedeutung: "Jetzt mit dem Team und den jungen Talenten, die sich zu Höchstleistungen anspornen, dorthin zu kommen, ist natürlich schön. Es ist eine Umgebung, die für alle eine beflügelnde Situation schafft."

Xavier Naidoo im DSDS-Recall in Südafrika
TVNOW / Stefan Gregorowius Jurymitglied Oana Nechiti
Xavier Naidoo im DSDS-Recall in Südafrika
Die DSDS-Jury am Strand
TVNOW / Stefan Gregorowius
Die DSDS-Jury am Strand
Xavier Naidoo beim DSDS-Finale im April 2019
Getty Images
Xavier Naidoo beim DSDS-Finale im April 2019
Wusstest ihr, dass Xavier südafrikanische Eltern hat?1126 Stimmen
582
Klar, als Fan weiß man so etwas.
544
Nein, das höre ich jetzt zum ersten Mal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de