Doch kein Happy End für Michael Wendler (47)? Der Schlagersänger soll dem Finanzamt Wesel eine Summe von knapp 110.000 Euro schulden. Alle deutschen Zollbehörden seien aufgefordert worden, den Betrag zu vollstrecken, sobald er deutschen Boden betrete. Dabei können ihm Luxusartikel wie Uhren, Schmuck und Bargeld abgenommen und gepfändet werden. Bei der Einreise anlässlich der Dreharbeiten zur Show Let's Dance, an der seine Freundin Laura Müller (19) teilnimmt, passierte nichts. Als er nun jedoch für den Geburtstag seiner Tochter Adeline wieder nach Florida fliegen wollte, wurde er von den Zollbeamten geschnappt!

"Der deutsche Zoll am Kölner Airport sprach mich an, und zwar am Gate nach Zürich (…) mit der Bitte zur Durchsicht meines Gepäcks", erzählte der "Egal"-Interpret auf Instagram. Die Beamten seien dabei sehr höflich und professionell geblieben, abgenommen haben sie ihm jedoch nichts. Nach Informationen der Bild habe er keine Wertsachen bei sich gehabt, die ihm hätten gepfändet werden können. RTL erklärte wiederum, dass es sich bei dem Vorfall lediglich um eine reguläre Gepäckkontrolle gehandelt habe.

Doch schon bald wird Michael wohl ein neues Risiko auf sich nehmen müssen. Am Freitag findet die nächste Live-Show von "Let's Dance" statt, wofür er vermutlich wieder nach Deutschland zurückkehren wird. Nur zwei Tage später soll er sich im TV mit seinem Erzrivalen Oliver Pocher (42) duellieren.

Laura Müller und Michael Wendler bei "Let's Dance"
Getty Images
Laura Müller und Michael Wendler bei "Let's Dance"
Michael Wendler
Instagram / wendler.michael
Michael Wendler
Michael Wendler im Januar 2020
Instagram / wendler.michael
Michael Wendler im Januar 2020
Denkt ihr, dass ihm der Zoll bei der nächsten Einreise etwas pfändet?4121 Stimmen
2046
Ja, die sind da jetzt bestimmt noch aufmerksamer hinterher.
2075
Nein, er ist schließlich schon zweimal davongekommen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de