Die Attacken von Fler (37) nehmen kein Ende – doch jetzt wird er zur Rechenschaft gezogen! Vor wenigen Tagen sorgte der Rapper bereits für Aufsehen: Via Social-Media hatte sich eine Feministin über die frauenfeindlichen Texte des Künstlers beschwert. Daraufhin setzte der 37-Jährige ein Kopfgeld auf sie aus. In der vergangenen Woche wurde der Musiker in Berlin von einem RTL-Kamerateam abgefangen, um dazu ein Statement einzuholen – und dabei eskalierte die Situation: Der "Gänsehaut"-Interpret schlug offenbar auf den Kameramann ein. Jetzt wurde Fler verhaftet!

"Berliner Polizeibeamte haben heute früh gegen 10 Uhr [...] in Zehlendorf den Rapper Fler verhaftet", teilte die Berliner Staatsanwaltschaft vor wenigen Stunden via Twitter mit. Als Anlass diente den Beamten ein Haftbefehl wegen Raubes und Körperverletzung gegenüber des TV-Teams des Privatsenders. Auf seinem Instagram-Kanal teilte Patrick Losenský – so Flers bürgerlicher Name – sogar zwei Aufnahmen, die kurz nach der Tat am Berliner Kurfürstendamm entstanden sind.

Dort schilderte der Berliner auch die Situation aus seiner Sicht. Laut Fler soll es sich bei dem Treffen mit dem RTL-Team nicht um ein "spontanes Interview" gehandelt haben. Stattdessen hatte der Rapper die Reporterin bereits zuvor mehrfach gebeten, nicht gefilmt zu werden. Als er dann die Kamera auf den Boden schlug, seien die zwei Kameramänner auf ihn losgegangen.

Fler im Mai 2019
Instagram / fler
Fler im Mai 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de