Wie hat es Stefanie Heinzmann (31) gefallen, mal in einen anderen Charakter zu schlüpfen? Am Dienstagabend ist die zweite Staffel von The Masked Singer an den Start gegangen und der erste Promi bereits enttarnt. Die Popsängerin steckte unter der Dalmatiner-Maske und konnte mit ihren Schauspielkünsten Publikum und Jury gleichermaßen hinters Licht führen, denn keiner hatte die würdevolle Hundedame samt Star-Allüren für die Rockröhre gehalten. Doch wie sieht es nach der Show aus – lässt Steffi auch privat die Diva raushängen?

"Nee, ich glaube, das hat erst mal gereicht. In meinem nächsten Leben vielleicht", verrät die Musikerin, kurz nachdem sie ihr TV-Versteckspiel beenden musste, bei einer Pressekonferenz im Beisein von Promiflash. Unter der Tiermaske hatte die 31-Jährige eine ganz neue Facette von sich gezeigt und ganz ladylike ihren Song zum Besten gegeben. Nach der Performance hatte die Jury aus Rea Garvey (46), Ruth Moschner (43) und Gast-Jurorin Carolin Kebekus (39) ganz andere VIP-Damen unter der kuscheligen Verkleidung vermutet: Sie tippten auf Désirée Nick (63), Judith Williams (47) oder Veronica Ferres (54).

Auch wenn sie sich freue, privat wieder ganz sie selbst zu sein, hat Steffi in dem Gespräch allerdings auch verraten, dass sie es sehr genossen habe, in ihre Rolle zu schlüpfen: "Für mich war es schon abgefahren, die Diva zu spielen..." Es habe zwar etwas Überwindung gekostet, aber sei mega-interessant gewesen.

Stefanie Heinzmann im Juli 2019 in Köln
ActionPress
Stefanie Heinzmann im Juli 2019 in Köln
Stefanie Heinzmann bei "The Masked Singer"
ActionPress
Stefanie Heinzmann bei "The Masked Singer"
Sängerin Stefanie Heinzmann
Getty Images
Sängerin Stefanie Heinzmann
Glaubt ihr, dass Steffi zukünftig ein paar Diven-Allüren haben wird?114 Stimmen
11
Ja, die Rolle hat sicher etwas abgefärbt...
103
Quatsch! Privat ist sie ganz anders.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de