Obwohl Herzogin Meghan (38) inzwischen längst in Kanada lebt, zelebriert die Frau von Prinz Harry (35) den britischen Muttertag offenbar trotzdem! Was in Deutschland am 10. Mai stattfindet, ist in Großbritannien bereits ein paar Wochen früher der Fall: Am 22. März, also vergangenen Sonntag, wurden die Mamas geehrt. Für Meghan wohl ein ganz besonderer Tag: Immerhin durfte sie ihn erstmals selbst als Mutter erleben. Beschwingt teilte sie eine rührende Botschaft im Netz.

Für Meghan stand vor allem eines im Vordergrund: Egal ob Kanada oder Großbritannien – gestern zählte nur, allen Müttern zu danken. "Mummy. Mum. Mom. Mama. Granny. Nan. Danke", heißt es in einem Instagram-Post, der zusätzlich mit einem kleinen Herz-Emoji versehen ist. Außerdem verfasste die Duchess of Sussex bewegende Worte und richtete sich damit ebenfalls an die Muttis weltweit. "Egal, wie du deine Mutter nennst, an diesem Muttertag in Großbritannien ehren wir die Mütter auf der ganzen Welt, die jeden Tag so viel tun. Und gerade jetzt mehr denn je."

Auch Meghans Schwägerin Herzogin Kate (38) dürfte den Feiertag in vollen Zügen genossen haben. Die Dreifach-Mama soll aktuell mit ihren Liebsten im Landhaus in Norfolk sein – wo ihr Sohn Prinz George (6) ihr eine zauberhafte selbst gebastelte Karte schenkte.

Herzogin Meghan mit Archie Harrison und Prinz Harry
Getty Images
Herzogin Meghan mit Archie Harrison und Prinz Harry
Herzogin Kate, Prinz Louis, Prinz George und Prinzessin Charlotte im Juli 2019
Splash News
Herzogin Kate, Prinz Louis, Prinz George und Prinzessin Charlotte im Juli 2019
Prinz Georges Geschenk zum Muttertag 2020
Instagram / kensingtonroyal
Prinz Georges Geschenk zum Muttertag 2020
Ist euch der Muttertag wichtig?193 Stimmen
120
Ja, total. Es ist wichtig, dran erinnert zu werden, was Mütter leisten.
73
Nein. Ich kann meiner Mama auch ohne so einen Tag danken.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de