In der aktuellen Folge von The Masked Singer musste sich die goldene Göttin zu erkennen geben – darunter befand sich keine Geringere als die Tatort-Schauspielerin Rebecca Immanuel. Dass ihr der Abschied alles andere als leicht fiel, wurde kurz nach ihrer Enthüllung deutlich, denn die Tränen konnte die 49-Jährige anschließend nicht mehr zurückhalten: So emotional ist der Exit für den TV-Star!

Bei red. wurde Rebecca kurz nach der Show von Viviane Geppert (28) gefragt, warum bei ihr plötzlich nach dem Show-Aus alle Dämme brachen. "Weil ich mich einfach freue, ein Teil dieses unfassbaren Abenteuers zu sein. Ich verneige mich vor jedem Talent, das hier mitmacht!", brachte sie sichtlich berührt heraus. Es sei zudem eine besondere Herausforderung für sie gewesen, bei "The Masked Singer" zu singen, denn: "Auch wenn man in der Badewanne singt und das gut klingt – hier auf der Bühne ist es was völlig anderes."

Mit dem prunkvollen Charakter habe sich die Mutter eines Sohnes sehr gut identifizieren können – die Message der Göttin sei in erster Linie Liebe gewesen: "In der heutigen Zeit können wir einander gar nicht genug mit Wertschätzung und Liebe begegnen", zeigte sich Rebecca überzeugt. Schließlich offenbarte sie in ihrem ersten Statement noch eine negative Seite an dem beliebten Gesangs-Format: "Das Schlimmste ist gewesen, dass ich diese tolle Erfahrung nicht teilen konnte." Aber das änderte sich jetzt immerhin nach ihrer Demaskierung.

Die Göttin bei "The Masked Singer"
ProSieben / Willi Weber
Die Göttin bei "The Masked Singer"
Die Göttin bei "The Masked Singer"
Christoph Hardt / Future Image / Actionpress
Die Göttin bei "The Masked Singer"
Rebecca Immanuel, Schauspielerin
Getty Images
Rebecca Immanuel, Schauspielerin
Hättet ihr die Göttin gern noch länger bei "The Masked Singer" gesehen?1079 Stimmen
479
Ja, ich fand den Exit viel zu früh!
600
Nein, ich finde, es war ein guter Zeitpunkt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de