Hannes Jaenicke (60) hat noch immer mit einem schweren Schicksalsschlag zu kämpfen. Vor rund vier Jahren erlitt die Mutter des Schauspielers erstmals einen Schlaganfall. Danach soll sie zwar geistig noch fit gewesen sein, musste ihren Alltag allerdings im Rollstuhl verbringen. Doch nach einem zweiten Schlaganfall ging es weiter bergab. Im Januar des vergangenen Jahres ist das Familienmitglied im Alter von 88 Jahren verstorben. Für den "Rosa Luxemburg"-Darsteller eine schwere Zeit, die ihn noch immer nicht loslässt.

"Meine Mutter wurde 88 Jahre alt, und natürlich weiß man, dass die Eltern irgendwann gehen. Aber wenn es dann so weit ist, fliegt man in hohem Bogen aus der Bahn", verriet Hannes gegenüber Bunte. Nach ihrem zweiten Anfall sei seine Mutter für zwölf Tage bewegungsunfähig gewesen – aber bei vollem Bewusstsein. "Dann ist sie endgültig eingeschlafen", erinnerte sich der 60-Jährige an den Abschied zurück. Sein Vater verstarb bereits Jahre vorher.

Mit der Auflösung des Haushalts ließen sich Hannes und seine Geschwister nach dem Tod der Mutter fast ein ganzes Jahr lang Zeit. "Wir wollten nicht alles einfach wegwerfen, sondern haben Musikschulen, Musiker und Museen gesucht, denen wir diese Schätze stiften konnten", erklärte die TV-Bekanntheit. Möbel und Haushaltsgeräte spendeten er und seine Angehörigen an Organisationen für Flüchtlinge.

Hannes Jaenicke im Juli 2017
Getty Images
Hannes Jaenicke im Juli 2017
Hannes Jaenicke im November 2015
Getty Images
Hannes Jaenicke im November 2015
Hannes Jaenicke im Mai 2015
Getty Images
Hannes Jaenicke im Mai 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de