Am vergangenen Dienstag wurde bei The Masked Singer wieder ein verkleideter Star aufgedeckt. Dieses Mal traf es die Göttin, hinter der sich Schauspielerin Rebecca Immanuel (49) versteckt hatte. Der Tatort-Star ist eigentlich eher für seine Schauspielerei bekannt – doch wie hat sich die Fernsehdarstellerin jetzt auf diese Aufgabe vorbereitet? Promiflash erfährt von Rebecca, dass hinter ihrer Performance eine Menge Arbeit steckte!

"Ich habe tatsächlich Gesangsunterricht genommen. Für das, was man in der Show leisten muss, hat die Zeit nicht gereicht", erzählt die 49-Jährige offen im Promiflash-Interview. Für sie sei es das größte Abenteuer ihres Lebens gewesen, aber auch eine ganz schön große Herausforderung: "Wenn man als nicht ausgebildeter Sänger in einer Gesangsshow mitmacht, ist das, als ob ein Nicht-Sportler einen Marathon laufen soll."

Die Erfahrung bei "The Masked Singer" wird Rebecca aber nie vergessen. "Als ich in der ersten Show mit großen Kulleraugen ins Publikum geschaut habe, war es toll, die Leute zu sehen", gibt sie im Promiflash-Gespräch weiter preis. Doch mit so einem schweren Kostüm zu singen, sei wirklich schwierig gewesen: "Es ist, als ob du hinter vorgehaltener Hand sprichst."

Die Göttin bei "The Masked Singer"
Christoph Hardt / Future Image / Actionpress
Die Göttin bei "The Masked Singer"
Schauspielerin Rebecca Immanuel
Instagram / rebeccaimmanuel.official
Schauspielerin Rebecca Immanuel
Rebecca Immanuel, Schauspielerin
Getty Images
Rebecca Immanuel, Schauspielerin
Hättet ihr gedacht, dass sie extra Gesangsunterricht nimmt?89 Stimmen
48
Ja, irgendwie schon!
41
Nein, das überrascht mich!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de