Traurige Nachrichten aus dem Game of Thrones-Universum! Zu den wohl schönsten Szenen in der allerersten Staffel der Erfolgsserie zählte der Moment, als in einem Wald in Westeros ein Wurf verwaister Welpen gefunden wurde. Je ein Kind der Stark-Familie durfte einen Vierbeiner adoptieren. Besonders passend, denn: der Wolf ist das Wappentier des Haus Stark. Die treuen Begleiter waren teilweise bis zur achten Staffel zu sehen – und sind den "Game of Thrones"-Fans natürlich mächtig ans Herz gewachsen. Doch nun ist einer der Wölfe leider verstorben!

Das wurde am Freitag auf dem offiziellen Instagram-Account der Schattenwölfe bekannt gegeben, der von den Besitzern geführt wird: Odin – der Bran Starks (Isaac Hempstead-Wright, 20) Wolf Sommer verkörpert hatte – ist tot. "Mit gebrochenem Herzen müssen wir verkünden, dass Odin am frühen Morgen verstorben ist. [...] Aber wir können uns damit trösten, dass er in so einer großartigen TV-Show wie 'Game of Thrones' verewigt wurde", heißt es in dem emotionalen Statement. Der pelzige Serienstar habe an Mundkrebs gelitten und sei friedlich im Schlaf gestorben. Er wurde zehn Jahre alt.

Der Sender HBO habe nach Odins Krebsdiagnose einen Großteil seiner Behandlungskosten übernommen. Auch einige "Game of Thrones"-Fans sollen fleißig gespendet haben. Wegen dieser Spenden hat der berühmte Wolf einen "glücklichen Lebensabend" verbracht. Dafür wird Odins Familie ihnen "ewig dankbar" sein. "Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie sehr uns das geholfen hat."

Isaac Hempstead-Wright als Bran Stark in "Game of Thrones", Staffel 8
Game of Thrones, RTL II
Isaac Hempstead-Wright als Bran Stark in "Game of Thrones", Staffel 8
Odin während der "Game of Thrones"-Dreharbeiten
Instagram / got_direwolves
Odin während der "Game of Thrones"-Dreharbeiten
Der "Game of Thrones"-Wolf Odin
Instagram / got_direwolves
Der "Game of Thrones"-Wolf Odin
Erinnert ihr euch noch an den Schattenwolf Sommer?1784 Stimmen
1712
Ja, natürlich!
72
Nein, das ist soo lange her...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de