Vildan Cirpan polarisiert mit ihrer neuen Rolle bei GZSZ. Seit dem 26. März ist die Schauspielerin in der Vorabend-Serie zu sehen und verkörpert Shirins (Gamze Senol) Cousine Nazan, die als Ärztin im Jeremias-Krankenhaus anfängt. Für ihre Figur kassiert die Darstellerin schreckliche Anfeindungen. Der Grund: Nazan trägt ein Kopftuch. Auf diese Kritik sei Vildan aber bereits vor der Ausstrahlung vorbereitet gewesen.

"Ich habe natürlich auch mit nicht so positivem Feedback gerechnet", sagt sie gegenüber RTL. Dennoch werde ihr jetzt erst bewusst, welche Herausforderungen muslimische Frauen mit Kopftüchern in ihrem Alltag haben. Daher appelliert Vildan an die Fans: "Gerade zur aktuellen Krisenzeit sollten wir das Bewusstsein doch besser in Liebe, Vernunft und Vertrauen geben und die eigene Energie in Sinnvolleres stecken."

Sie fügt hinzu: "Ich persönlich stehe einerseits da drüber und andererseits finde ich es bedauerlich, wie viel Zeit sich Leute nehmen, um Hass und Negativität zu verbreiten." Vildan lebe ganz nach folgendem Motto: Leben und leben lassen, ohne jegliche Vorurteile! Im realen Leben trage sie kein Kopftuch.

Shirin (Gamze Senol) und Nazan (Vildan Cirpan) bei GZSZ
TVNOW / Rolf Baumgartner
Shirin (Gamze Senol) und Nazan (Vildan Cirpan) bei GZSZ
Vildan Cirpan im Februar 2019
Instagram / vildan.cirpan
Vildan Cirpan im Februar 2019
Die Schauspielerin Vildan Cirpan
Instagram / vildan.cirpan
Die Schauspielerin Vildan Cirpan
Habt ihr die GZSZ-Folgen mit Vildan gesehen?897 Stimmen
696
Ja, sie ist klasse!
201
Nein, ich schaue die Serie nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de