Für Romana Hoffmann war gestern Schluss bei Big Brother. Nachdem sie zusammen mit ihrem WG-Kollegen Cedric Beidinger auf die Nominierungsliste gesetzt worden war, entschieden die Zuschauer, dass die 40-Jährige das Haus verlassen muss. Für Romana, die als Seherin arbeitet, kam diese Entscheidung nicht überraschend: Die Wienerin rechnete bereits damit, denn im Publikums-Ranking war die Single-Lady zuletzt tagelang auf dem letzten Rang. Doch das habe für sie nicht so eine große Rolle gespielt, verriet Romana jetzt im Promiflash-Interview.

"Ich bin nicht in das Format gegangen, um dem Zuschauer zu gefallen, sondern um ehrlich und authentisch zu sein", offenbarte Romana gegenüber Promiflash. Sie denkt, dass sie mit ihrer offenen Art beim Publikum angeeckt sei. "Es gab bestimmt ein paar Aussagen, wo die Zuschauer dachten, was ist denn mit der los. Aber in Wirklichkeit bin ich der Meinung, dass ich da einfach ehrlich und direkt war und meine Meinung gesagt habe", fügte die Ex-BB-Bewohnerin hinzu. Sie glaubt, dass ihr direkter Umgang auch bei den einstigen WG-Mitgliedern nicht gut angekommen ist – besonders als sie Mitstreiterin Gina wegen ihrer Platzierung eine Ansage machte.

Außerdem sei sie vermutlich wegen des großen Altersabstandes zu den meisten übrigen Bewohnern auch nicht so oft zu Wort geommen – ein weiterer Faktor für das niedrige Ranking. "Ich habe bei manchen Themen auch gar nicht mitreden können. Mich haben manche Themen einfach nicht mehr interessiert. Dann habe ich immer zugehört", erklärte sie.

Romana Hoffmann bei ihrem "Big Brother"-Auszug
Sat. 1
Romana Hoffmann bei ihrem "Big Brother"-Auszug
Serkan, Michelle und Romana bei "Big Brother" 2020
Sat. 1
Serkan, Michelle und Romana bei "Big Brother" 2020
Romana bei "Big Brother" 2020
Sat. 1
Romana bei "Big Brother" 2020
Verfolgt ihr "Big Brother"?273 Stimmen
193
Klar, ich bin ein großer Fan!
80
Nein, ich mag das Format nicht so...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de