GZSZ ohne Prof. Dr. Dr. (hc) Hans Joachim Gerner? Für viele Fans wohl eine absolute Horror-Vorstellung! Ende April flimmert bereits die sage und schreibe 7000. Folge der Serie über die deutschen TV-Bildschirme. Fast seit der ersten Folge mit dabei: Bösewicht Jo Gerner, der das Leben der Kiez-Bewohner regelmäßig auf Trab hält. Eigentlich war für den Anwalt allerdings nur eine Gastrolle vorgesehen, wie Schauspieler Wolfgang Bahro (59) jetzt höchstpersönlich verrät!

Er ist gekommen, um zu bleiben – ein Motto, das wohl kaum besser auf Gerner zutreffen könnte. "Als ich damals in die Serie einstieg, wollte ich eigentlich nur zwei Monate bleiben und in das neue Format 'Tägliche Serie' reinschnuppern, Erfahrungen sammeln und mich dann anderen Herausforderungen stellen", plaudert Wolfgang im Interview mit RTL aus. Dass er 28 Jahre später tatsächlich immer noch in Potsdam vor der Kamera steht, damit habe der 59-Jährige nicht gerechnet.

In den fast drei Jahrzehnten hat Wolfgangs Rolle schon so einiges erlebt, doch vor allem ein Handlungsstrang ging dem Serien-Darsteller selbst extrem unter die Haut: der Tod von Gerners Sohn Dominik Gundlach (gespielt von Raúl Richter, 33). "Ich habe mir immer vorgestellt, mein leiblicher Sohn David würde da im Krankenbett liegen, und das war für mich eine furchtbare Vorstellung, die am schlimmsten wurde, als die Pfleger mit Dominiks entnommenen Organen an Gerner vorbeigingen und er darauf unter Tränen zusammenbrach", erinnert er sich zurück.

Wolfgang Bahro bei der Berlin Fashion Week 2018
Getty Images
Wolfgang Bahro bei der Berlin Fashion Week 2018
Wolfgang Bahro, Schauspieler
RTL / Bernd Jaworek
Wolfgang Bahro, Schauspieler
Wolfgang Bahro und Raúl Richter
Instagram / wolfgang_bahro
Wolfgang Bahro und Raúl Richter
Könnt ihr euch GZSZ ohne Wolfgang vorstellen?597 Stimmen
591
Niemals – ohne Jo Gerner, ohne mich!
6
Zu meinen Lieblingsfiguren gehört Gerner ja eigentlich nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de