Die American Idol-Macher sind kreativ geworden. Eigentlich sollte es bei der amerikanischen Version von DSDS gerade in die heiße Phase gehen. Nur noch 20 Kandidaten kämpfen in der Castingshow noch um den Sieg. Durch die aktuelle, weltweite Gesundheitskrise kann das Format aber nicht weitergehen, wie geplant, denn große Liveshows sind zurzeit nicht mehr möglich. Deshalb haben die Macher sich jetzt etwas anderes überlegt: Die Show wird einfach von zu Hause aus mit Webcams gedreht!

Das gab der Moderator und Produzent des Formats Ryan Seacrest (45) jetzt via Twitter bekannt. Demnach wird er einfach live in die Show geschaltet und kann so von seinem Zuhause aus moderieren. Auch die Jury rund um Katy Perry (35), Lionel Richie (70) und Luke Bryan (43) können die Kandidaten so ganz bequem vom heimischen Sofa aus bewerten. Natürlich werden auch die Teilnehmer ihre Performance von zu Hause aus filmen. Das Publikum kann dann wie gewohnt für seinen Favoriten abstimmen.

In Deutschland haben sich die TV-Produzenten bisher für eine andere Variante entschieden. Shows wie Let's Dance, DSDS oder The Masked Singer wurden bislang einfach ohne Studiopublikum gedreht. Was haltet ihr von der Zuhause-Variante von "American Idol"? Stimmt ab!

Ryan Seacrest bei den Golden Globe Awards, 2020
Getty Images
Ryan Seacrest bei den Golden Globe Awards, 2020
Luke Bryan, Katy Perry und Lionel Richie bei "American Idol", 2018
Getty Images
Luke Bryan, Katy Perry und Lionel Richie bei "American Idol", 2018
Lionel Richie, Katy Perry und Luke Bryan bei "American Idol", 2019
Getty Images
Lionel Richie, Katy Perry und Luke Bryan bei "American Idol", 2019
Was haltet ihr davon, dass "American Idol" jetzt von zu Hause aus gedreht wird?97 Stimmen
27
Tolle Idee, das wäre doch auch was für deutsche Castingshows.
70
Das klingt blöd! Dann lieber so, wie die deutschen Shows es gelöst haben.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de