Bei dieser Sendung handelt es sich wohl um das härteste TV-Projekt Deutschlands! Ab Montag flimmert die neue RTL2-Show "Prominent und obdachlos – Gosse statt Glamour" über die Bildschirme. Neben Christian Lohse (52) wagte auch Unternehmer Jens Hilbert (42) die Teilnahme am Sozial-Experiment. Promiflash erzählte er nun, was ihn dazu bewegt hat, 72 Stunden mittellos auf die Straße zu ziehen!

Anders als bei seinen früheren Reality-TV-Auftritten wie bei Promi Big Brother, für das er drei Jahre in Folge angefragt wurden war, ergriff Jens bei dem jüngsten Fernsehkonzept sofort die Initiative! "Bei dem Format habe ich sogar gesagt: 'Ich tue alles, um mitmachen zu dürfen.' Ich liebe das Eintauchen in andere Welten, und ich liebe das Verändern des eigenen Blickwinkels. Ich bin auch gerne nah an Sozialprojekten dran. Warum sind Menschen denn obdachlos? Warum klinken sich Menschen aus der Gesellschaft aus?", erklärte er die Hintergründe seiner Zusage.

Allerdings habe er nicht nur mehr über das Leben anderer Menschen lernen wollen – das Experiment habe ihn auch gereizt, weil er Erkenntnisse über sich selbst gewinnen wollte: "Was macht es mit dem Erfolgsmenschen Jens, wenn er mit so einem Kartoffelsack drüber gestülpt auf der Straße lebt? Was macht es mit meinem Selbstwert, meiner inneren Stärke, wenn ich mal nicht der berühmte Jens bin?"

Prominent und obdachlos – Gosse statt Glamour“ am Montag 20. April um 20:15 Uhr bei RTL2.

Jens Hilbert, 2015
Getty Images
Jens Hilbert, 2015
Jens Hilbert, "Promi Big Brother"-Sieger 2017
Getty Images
Jens Hilbert, "Promi Big Brother"-Sieger 2017
Jens Hilbert, Unternehmer
Instagram / jenshilbert
Jens Hilbert, Unternehmer
Werdet ihr einschalten?327 Stimmen
253
Ja, das hört sich sehr inetressant an!
74
Nein, TV-Sozialprojekte sind nicht mein Ding...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de