Homeschooling bringt Halle Berry (53) an ihre Grenzen! Auch für die Hollywood-Schönheit ist die aktuelle Situation alles andere als einfach. Statt vor der Kamera zu stehen, befindet sie sich mit ihren zwei Kindern zu Hause in Quarantäne. Da die Schulen in den USA geschlossen haben, unterrichtet Halle ihre Tochter Nahla (12) und ihren Sohn Maceo (6) in den eigenen vier Wänden – eine Situation, an der die Schauspielerin beinahe verzweifelt...

"Das ist ein Albtraum für mich. Es ist ein Albtraum!", gestand die 53-Jährige gegenüber Entertainment Tonight. Homeschooling sei schwer, und ihre Kids würden nichts lernen. "Ich habe einen sechsjährigen Sohn, und was ich gelernt habe, ist, dass wenn Sechsjährige sehen, was andere Sechsjährige tun, dann machen sie es nach. Zum Beispiel sitzen sie und essen, weil es 25 andere tun", erzählte Halle. Doch bei ihr zu Hause seien keine 25 Mitschüler, die ihre Hausaufgaben machen würden. "Es ist also eine echte Herausforderung, sie dazu zu bringen, sich zu konzentrieren und zu erkennen, dass sie zu Hause sind, aber dennoch in der Schule", erklärte die zweifache Mutter.

Halle ist nicht die einzige Promi-Dame, die diese Situation zu schaffen macht – und die offen dazu steht. Auch Jana Ina Zarrella (43) oder Hilaria Baldwin (36) gaben im Netz zu, dass Unterricht im eigenen Haus schwierig sei. "Du bekommst einen Lehrplan von anderen Leuten, also versuchst du, etwas zu lehren, das dir jemand anderes sagt. Ich versuche, das zu verstehen, und fand es herausfordernd", offenbarte die Frau von Alec Baldwin (62).

Halle Berry mit ihren Kindern, 2015
PPI/©2015 RAMEY PHOTO
Halle Berry mit ihren Kindern, 2015
Halle Berry im Oktober 2019
Getty Images
Halle Berry im Oktober 2019
Hilaria Baldwin, März 2020
Getty Images
Hilaria Baldwin, März 2020
Könnt ihr Halles Verzweiflung nachvollziehen?159 Stimmen
134
Ja, ich stelle mir Homeschooling auch total schwierig vor.
25
Irgendwie nicht wirklich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de