Oliver Pocher (42) feierte am Freitagabend ein Comeback auf dem Let's Dance-Parkett. Mit seinen heißen Moves unterstützte er seine Comedy-Kollegin Ilka Bessin (48) bei der Performance zu ihrem persönlichen "Magic Moment". Für den Auftritt gab es von der Jury zwar insgesamt nur elf Punkte. Trotzdem schaffte es Ilka am Ende in die nächste Runde. Hat sie das vielleicht auch Olis Support und dessen Fanbase zu verdanken?

Immerhin mauserte sich der Sprücheklopfer in der Vorjahres-Staffel unerwartet zu einem der Publikumslieblinge und seine jetzige Rückkehr in die Tanzshow kündigte er zuvor im Netz an. Demnach dürfte viele von Olis Followern vor dem Fernseher gesessen und für ihn zum Telefon gegriffen haben. Dass Ilka auch nächste Woche noch mal in der Sendung tanzen darf, hatte sie schließlich den Zuschauer-Anrufen zu verdanken. Nach der Jury-Wertung lag sie abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Diese "Let's Dance"-Entscheidung hatte Oli schon im Voraus prophezeit. "Ich glaub, dass Laura heute gehen muss, weil mehr Leute für Ilka anrufen werden, das ist mein Gefühl", gab er sich zuversichtlich. Auf Twitter löste das eine Diskussion aus. "Wie kann es sein, dass eine unbewegliche Tänzerin weiterkommt und eine junge, agile Tänzerin rausfliegt? Woher wusste Herr Pocher das im Voraus? Ist das ein abgekartetes Spiel?", schimpfte eine Userin.

Victoria Swarovski, Oliver Pocher und Daniel Hartwich
TVNOW / Stefan Gregorowius
Victoria Swarovski, Oliver Pocher und Daniel Hartwich
Erich Klann und Ilka Bessin während ihrer "Let's Dance"-Performance
TVNOW / Stefan Gregorowius
Erich Klann und Ilka Bessin während ihrer "Let's Dance"-Performance
Oliver Pocher in Berlin, Juli 2019
Matthias Nareyek / Freier Fotograf / Getty Images
Oliver Pocher in Berlin, Juli 2019
Was meint ihr: Hätte Ilka es auch ohne Oli in die nächste Runde geschafft?2445 Stimmen
1119
Nein, vermutlich nicht!
1326
Ja, auf jeden Fall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de