50 Cent (44) und Marquise Jacksons Verhältnis könnte wohl kaum schlechter sein. Schon seit Jahren liegen der Rapper und sein ältester Sohn im Clinch. Ihr Streit hat sich sogar so weit zugespitzt, dass der "In Da Club"-Interpret 2018 öffentlich behauptet hatte, ihm wäre es egal, sollte sein Kind jemals von einem Bus überfahren werden. Offenbar hat sich 50s Meinung auch zwei Jahre später nicht geändert: Er will nichts mehr von Marquise wissen – und jetzt erklärt er auch wieso!

In einem Live-Chat auf Instagram sprach der Musiker am Mittwoch mit dem Journalisten Van Lathan über die Beziehung zu seinem Sohn. Jahrelang habe 50 seine Ex Shaniqua Tompkins für sein schlechtes Verhältnis zu ihrem gemeinsamen Kind Marquise verantwortlich gemacht – inzwischen sei ihm aber klar, dass das Problem der 22-Jährige selbst sei. Er würde seinen Vater herablassend behandeln und nicht wertschätzen, in welchem Luxus er aufwachse: "Er fühlt sich benachteiligt, obwohl er ein privilegiertes Kind ist", erzählt der Hip-Hop-Star.

Durch Marquises Verhalten und ihren ewigen Streit hätten sich die beiden immer stärker einander entfremdet. Deshalb hegt 50 inzwischen offenbar keinerlei Vatergefühle mehr für seinen Sohn: "Wie lange kann man jemanden lieben, der einen nicht zurück liebt?", fragt er in dem Interview.

50 Cent im Juli 2010 in New York
Getty Images
50 Cent im Juli 2010 in New York
Marquise Jackson im Dezember 2015 in New York
Getty Images
Marquise Jackson im Dezember 2015 in New York
50 Cent im April 2012 in Las vegas
Getty Images
50 Cent im April 2012 in Las vegas
Denkt ihr, 50 Cent und Marquise werden sich dennoch wieder versöhnen?4741 Stimmen
1375
Ich bin fest davon überzeugt, dass sie ihren Streit beilegen werden.
3366
Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich ihr Verhältnis bessern wird.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de