Anouschka Renzi (55) wäre in diesem Jahr bis jetzt beruflich gut eingespannt gewesen, aber wegen der aktuellen Gesundheitskrise konnte die Schauspielerin ihrer Arbeit in den vergangenen Wochen nicht wie gehabt nachgehen. Das macht sich jetzt auch in ihrer Geldbörse bemerkbar: Mehrere tausend Euro seien ihr durch die Ausfälle entgangen! Wenn das so weiterginge, müsse die Berlinerin an ihre Rücklagen gehen.

"Ich spiele ja sonst jedes Jahr 70 Vorstellungen beim Piraten Open Air an der Ostsee, vor Tausenden Menschen. Das wurde jetzt abgesagt und macht mich unglaublich traurig. Außerdem ist es finanziell natürlich eine Katastrophe für mich", verriet Anouschka jetzt im Interview mit Bunte. Zusammen mit anderen Engagements habe sie Einbußen in Höhe von 50.000 Euro zu verzeichnen. Um sich über Wasser zu halten, lebe die Künstlerin derzeit vom Erbe ihrer Mutter, außerdem habe sie etwas angespart. Diese Sicherheiten sollen aber nur für rund ein Jahr reichen, sollte sich die Situation bis dahin nicht ändern. "Die Folgen wären immens und ich würde große Verluste eingehen", beschrieb sie.

Aber die "Tal der Skorpione"-Darstellerin zeigt sich tapfer, Existenzängste würden sie derzeit noch nicht plagen. Allerdings schlage ihr die Gesundheitskrise auch auf das Gemüt: "Es ist für mich sehr belastend, an meine Reserven zu gehen, das war nicht der Plan", erzählte sie schließlich im Gespräch.

Anouschka Renzi, Schauspielerin
Getty Images
Anouschka Renzi, Schauspielerin
Anouschka Renzi, Schauspielerin
Getty Images
Anouschka Renzi, Schauspielerin
Anouschka Renzi im Februar 2019
Getty Images
Anouschka Renzi im Februar 2019
Wie findet ihr es, dass sich Anouschka Renzi so offen über ihre finanzielle Situation äußert?339 Stimmen
216
Finde ich mutig von ihr! So wie ihr geht es ja derzeit sehr vielen Menschen...
123
Ich finde, das sollte ihre Privatsache bleiben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de