Auch am heutigen Abend haben sich Joko Winterscheidt (41) und Klaas Heufer-Umlauf (36) wieder dem Kampf mit ihrem Arbeitgeber gestellt und sind bei "Joko & Klaas gegen ProSieben" in insgesamt sechs Spielen und einem großen Finale gegen den Sender angetreten. Der Lohn wie immer: 15 Minuten Sendezeit ganz zu ihrer freien Verfügung. Am Ende konnten sie ihre Siegesserie aber nicht fortsetzen. Das TV-Duo verliert im Finale.

Der Abend startete eigentlich ziemlich gut für die Comedy-Stars, denn gleich im ersten Spiel konnten sie einen Sieg einheimsen. Im nächsten Duell gegen Mentalist Timon Krause mussten sie sich aber bereits haushoch geschlagen geben: Alle fünf Runden des Gedankenspiels gingen an den Lockenschopf. Nach der Vorrunde konnten sich Joko und Klaas mit vier Siegen letztlich aber doch einen sehenswerten Finalvorteil erspielen und mussten deshalb nur sechs von zehn Aufgaben für sich entscheiden – allerdings ohne Erfolg. Die beiden verzweifelten nahezu an den Spielen und mussten sich geschlagen geben.

Extra-Sendezeit mit dem TV-Duo werden die Fans aber am Ende doch bekommen: Zur Strafe hat ProSieben die Witzbolde auserkoren, Trailer-Sprecher zu werden. So werden die beiden nach ihrer Niederlage eine ganze Woche lang die Ankündigungsclips aller auf dem Sender ausgestrahlten Formate einsprechen.

Joko und Klaas bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
ProSieben/ Jens Hartmann
Joko und Klaas bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Joko Winterscheidt mit Timon Krause bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
ProSieben/ Jens Hartmann
Joko Winterscheidt mit Timon Krause bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Klaas Heufer-Umlauf bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
ProSieben/ Jens Hartmann
Klaas Heufer-Umlauf bei "Joko & Klaas gegen ProSieben"
Habt ihr mit der Niederlage gerechnet?1129 Stimmen
588
Ja, die Aufgaben waren zu schwer...
541
Nein, ich dachte, sie schaffen das.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de