War das Germany's next Topmodel-Finale womöglich zu langatmig? In diesem Jahr lief der große Abschluss der Castingshow etwas anders ab, als die Fans es gewohnt sind. Aufgrund der aktuellen Lage gab es weder Publikum noch Modelmama Heidi Klum (46) vor Ort. Die Moderatorin verkündete die Siegerin stattdessen über einen Monitor in einem Koffer – und das nach über drei Stunden Sendezeit. Vielen Zuschauern dauerte das viel zu lang!

Die Finalistinnen mussten sich in einem zuvor gedrehten Fotoshooting, dem Eröffnungs-Walk, dem Personality-Walk, dem Top-20-Walk und dem Top-Drei-Walk beweisen. Am Ende gab es natürlich noch den großen Showdown zwischen Siegerin Jacky und der Zweitplatzierten Sarah (20), bevor Heidi endlich per Live-Schaltung die Gewinnerin verkündete. Aber war eine so lange Show ohne Heidi und ohne Publikum wirklich nötig? Immerhin gab es auch keine großen Musik-Acts, wie in den vergangenen Jahren. Selbst der All-Star-Walk mit den bekanntesten Gesichtern der vergangenen Staffeln war für viele Fans nicht das erhoffte Show-Highlight.

"Es hätte auch gereicht, wenn es nur bis 23 Uhr geht. So manches hätte man einfach streichen können", fasste ein Twitter-User den Unmut vieler Fans zusammen. Einige Zuschauer schalteten sogar schon vor der finalen Siegerehrung ab. Was meint ihr? War das "Germany's next Topmodel"-Finale zu lang? Stimmt ab!

Heidi Klum und Jacky beim "Germany's next Topmodel"-Finale, 2020
ProSieben/Richard Hübner
Heidi Klum und Jacky beim "Germany's next Topmodel"-Finale, 2020
"Germany's next Topmodel"-Finalistin Jacky
© ProSieben/Richard Hübner
"Germany's next Topmodel"-Finalistin Jacky
Die "Germany's next Topmodel"-Finalistinnen Lijana, Sarah, Maureen und Jacky
ProSieben/Richard Hübner
Die "Germany's next Topmodel"-Finalistinnen Lijana, Sarah, Maureen und Jacky
Glaubt ihr, das "Germany's next Topmodel"-Finale ging zu lang?1703 Stimmen
214
Nein, ich fand es gut so!
1489
Ja, da hätte man sich einiges sparen können!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de