Sie hatte wirklich Glück im Unglück! Ex-Turnerin Magdalena Brzeska (42) machte vor einigen Tagen mit ihrem Freund Roland und einem befreundeten Pärchen eine Radtour um den Alpsee in Bayern. Bei diesem Ausflug kam es leider zu einem Unfall. Die ehemalige Let's Dance-Kandidatin übersah beim Überholen entgegenkommende Radfahrer und stürzte beim Abbremsen über ihren Lenker – die Folge: Magdalena brach sich die linke Hand und musste notoperiert werden!

Gegenüber Bild berichtet die 42-Jährige, wie es ihr aktuell geht. "Ich habe Höllenschmerzen und unzählige Schrauben in meiner Hand. Der Arzt sagte mir, dass der Heilungsverlauf sehr, sehr lange dauern wird", erzählt die Blondine. In einer vierstündigen Not-OP kümmerte sich ein Ärzteteam um die einstige Leistungssportlerin – eine komplette Genesung ist aber nicht garantiert: "Im schlimmsten Fall werde ich meine Finger nicht mehr strecken können."

Dennoch sieht Magdalena in all dem Unglück auch etwas Positives. "Gott sei Dank trug ich einen Helm und bin nicht am Kopf verletzt. Trotzdem ist es richtig scheiße gelaufen", offenbart die Beauty weiter. Dieser komplizierte Splitterbruch am linken Handgelenk sei allerdings bisher die schlimmste Verletzung ihres Lebens.

Magdalena Brzeska mit ihrem Freund Roland
Instagram / magdalenabrzeska
Magdalena Brzeska mit ihrem Freund Roland
Magdalena Brzeska im November 2019
Getty Images
Magdalena Brzeska im November 2019
Magdalena Brzeska, ehemalige Kunstturnerin
Getty Images
Magdalena Brzeska, ehemalige Kunstturnerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de