Die dritte Staffel von Die Alm endete am vergangenen Donnerstag mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen. Ausgerechnet Yoncé Banks und Magdalena Brzeska (43), die sich während der Dreharbeiten angefreundet hatten, kämpften um den Sieg. Am Ende musste sich die mehrfache Deutsche Meisterin in Rhythmischer Sportgymnastik der Dragqueen ganz knapp geschlagen geben. Promiflash verriet Magdalena nun, wie es ihr mit ihrem zweiten Platz geht.

"Yoncé hat eine bessere Figur abgegeben als ich und hat verdient gewonnen", erklärte die 43-Jährige ganz offen gegenüber Promiflash. Auch ihre Familie sei sehr stolz auf ihre Leistung in der TV-Show gewesen. "Alle waren sehr happy und ich selbst auch, dass ich überhaupt so weit gekommen bin", betonte sie. Dabei galt sie bei bereits ausgeschiedenen Kandidaten wie Eddy Kante oder Ioannis Amanatidis (31) als Favoritin auf den Sieg.

Dass Yoncé ihr den Titel der Almkönigin so kurz vor dem Ziel weggeschnappt hat, sieht die ehemalige Profisportlerin ganz entspannt. Sie hätte sogar gerne noch mit der Queen of Drags-Gewinnerin angestoßen. Doch leider hätten sie sich nach der finalen Challenge nur noch kurz gesehen, bevor es zurück nach Hause ging. "Aber wir holen das selbstverständlich mit allen Teilnehmern nach", versicherte sie.

Yoncé Banks und Magdalena Brzeska bei einer "Die Alm"-Challenge
ProSieben
Yoncé Banks und Magdalena Brzeska bei einer "Die Alm"-Challenge
Magdalena Brzeska, Turn-Star
Getty Images
Magdalena Brzeska, Turn-Star
Yoncé Banks und Magdalena Brzeska bei der "Die Alm"-Reunion
Instagram / yoncebanks
Yoncé Banks und Magdalena Brzeska bei der "Die Alm"-Reunion
Hättet ihr gedacht, dass Magdalena ihre "Niederlage" so entspannt sieht?132 Stimmen
124
Ja, ich habe nichts anderes von ihr erwartet.
8
Nee, ich bin schon überrascht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de