Machen dem schwangeren Playmate die körperlichen Veränderungen etwas aus? Tanja Brockmann (32) ist durch ihren Traumkörper berühmt geworden, den sie unter anderem schon splitterfasernackt im Playboy präsentierte. Nun erwartet die ehemalige Schweizer Bachelor-Teilnehmerin allerdings ihr erstes Baby und hat deshalb mittlerweile schon eine ganz schön runde Kugel! In einem Gespräch mit Promiflash verrät sie jetzt, wie sie mit den neuen Kilos umgeht!

Das zusätzliche Gewicht mache Tanja aktuell zwar nicht zu schaffen, müsse nach der Schwangerschaft jedoch "ganz schnell wieder runter". Und offenbar hat sie ganz genau im Blick, um wie viele Kilos es sich dabei handelt, da sie alle paar Wochen beim Frauenarzt auf die Waage steigen müsse. "Ich fühle mich dann immer wie ein anderer Mensch, weil ich solche Zahlen auf der Waage von mir bisher nicht kannte", erzählt die Blondine.

Einen Vorteil bieten die Extrapfunde dann aber offenbar doch: "Die Größe meiner Brüste würde ich extrem gerne behalten. Ich hoffe, sie schrumpfen nie wieder", scherzt Tanja. Um sicherzugehen, dass der Rest ihres Körpers nach der Geburt aber wieder in seine alte Form zurückfindet, habe sie sich bei ihrem Schönheitschirurgen schon für ein sogenanntes Mommy Makeover angekündigt, bei dem unter anderem der Bauch gestrafft wird.

Tanja Brockmann im Mai 2020
Instagram / tanjabrockmannofficial
Tanja Brockmann im Mai 2020
Tanja Brockmann im Dezember 2019
Instagram / tanjabrockmannofficial
Tanja Brockmann im Dezember 2019
Tanja Brockmann im September 2019
Instagram / tanjabrockmannofficial
Tanja Brockmann im September 2019
Wie findet ihr, dass Tanja sich nach der Geburt für die Schönheit unters Messer legen möchte?125 Stimmen
39
Ich finde es okay. Sie soll sich danach schließlich wohl in ihrem Körper fühlen.
86
Ich finde es verantwortungslos. Immerhin geht sie dann als frischgebackene Mutter ein gesundheitliches Risiko ein.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de