Julianna (22) kann manchmal nicht mehr! Mittlerweile reicht es für ein Model nicht mehr aus, nur Werbekampagnen zu shooten und auf Fashionshows mitzulaufen – auch die digitale Präsenz auf Instagram ist ein enorm wichtiger Teil des Jobs. Dass das aber nicht nur Freude macht, thematisiert nun die Ex-Germany's next Topmodel-Kandidatin [Artikel nicht gefunden] Julianna. Sie gibt im Netz offen zu: Der Druck auf Social-Media-Plattformen wird ihr zu groß!

"Ich bin ganz ehrlich, Leute: Mir fällt es nicht leicht, mich jeden Tag hier auf Instagram zu präsentieren", teilte sie ihren Followern ohne große Umschweife auf ihrem Insta-Account mit. Sie wolle nicht undankbar wirken, doch sich jeden Tag zeigen zu müssen, sei nicht immer nur mit Spaß verbunden. "Oft setze ich mich unter Druck, dass ich etwas posten muss. Aber was? Und sieht es gut genug aus? Wenn das Bild sexier wäre, käme es vielleicht besser an? Wieso bekommt mein Bild nicht so viele Likes?", führte sie weiter aus.

Ihr sei bewusst, dass das Meckern auf hohem Niveau sei, aber sie wolle einfach ehrlich sein. "Meistens möchte ich mich nur hier zeigen, wenn es mir gut geht. Ich kann und will ja auch gar nicht alles hier posten, aber ist das dann authentisch, wenn ich nur eine Seite von meinem Leben zeige", fragte sie offen in die Runde. Was meint ihr? Stimmt ab!

Julianna Townsend auf der Berlinale 2020
Getty Images
Julianna Townsend auf der Berlinale 2020
Model Julianna
Instagram / julianna
Model Julianna
Julianna Townsend beim GNTM-Finale
Florian Ebener/Getty Images
Julianna Townsend beim GNTM-Finale
Ist es eurer Meinung nach in Ordnung, auf Instagram nur eine Seite seines Lebens zu zeigen?285 Stimmen
215
Ja, das ist vollkommen in Ordnung!
70
Nein, man muss schon alle Facetten zeigen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de