Es war der Aufreger der vergangenen Schlag den Star-Ausgabe! Beim Spiel "Tinger" in einem Amphibienfahrzeug beschlug Lilly Beckers (43) Helmvisier und sie schrie hilflos: "I can't see" (zu Deutsch: "Ich kann nichts sehen!"). Mit seiner Antwort "Nicht 'I can't breathe', sondern 'I can't see'!" schockierte Kommentator Ron Ringguth (54) die Zuschauer. Sie verstanden den Witz klar als Anspielung auf George Floyds Erstickungstod durch einen Polizisten. Jetzt nahm Lilly Ron in Schutz!

Am Tag nach der Sendung meldete sich die 43-Jährige in ihrer Instagram-Story zu Wort und nahm Stellung zu der Aussage des Kommentators: "Er hat es einfach in diesem Moment gesagt, er hat es nicht so gemeint." Gleichzeitig betonte sie, dass Witze auf Kosten der Black-Lives-Matter-Bewegung unangebracht seien. Lilly hoffe daher, der 54-Jährige habe durch die Reaktionen im Netz aus seinen Fehlern gelernt. Mit seiner Kommentatoren-Leistung zeigte sich das Model jedoch mehr als zufrieden: "Ron, du warst super, du hast es die ganze Zeit großartig gemacht, es war alles live. Nur Liebe für dich!"

Bereits während der Sendung meldete sich auch Ron selbst zu Wort: "Ich hab vorhin einen unpassenden Kommentar gemacht." Dieser sei ihm so rausgerutscht, obwohl es gar nicht hätte passieren dürfen. "Ich kann mich da nur noch mal ganz kurz entschuldigen", sah der Moderator seinen Fehler ein.

Lilly Becker im Februar 2019
Instagram / lillybeckerofficial
Lilly Becker im Februar 2019
Lilly Becker bei "Schlag den Star"
ProSieben/WilliWeber
Lilly Becker bei "Schlag den Star"
Ron Ringguth, TV-Kommentator
Instagram / ron_ringguth_official
Ron Ringguth, TV-Kommentator
Findet ihr es gut, dass Lilly sich für Ron einsetzt?1809 Stimmen
1587
Auf jeden Fall, es scheint ihm ja leidzutun.
222
Sie hätte sich besser nicht dazu äußern sollen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de