Amira Pocher (27) ist fassungslos. Die TV-Bekanntheit geht bereits seit Längerem gemeinsam mit ihrem Mann Oliver Pocher (42) im Netz gegen Accounts von Pädophilen vor. Gemeinsam mit dem LKA Düsseldorf konnten sie bereits einige Konten löschen lassen. Seither wird das Model immer wieder von Followern auf solche Profile hingewiesen. Ein User ging dabei aber jetzt zu weit: Amira wurde Kinderpornografie zugeschickt.

In ihrer Instagram-Story erklärte die 27-Jährige, dass sie vollkommen ohne Vorwarnung ein verstörendes Video bekommen hat: "Gestern Nacht hat man mir ein Video zugesandt, in dem ein Mann ein sehr kleines Kind vergewaltigte, mit der Bitte, dies zu melden." Die Mutter eines kleinen Sohnes ist von diesen schrecklichen Aufnahmen total entsetzt. "Ihr könnt euch nicht vorstellen, wie lautstark ich geweint habe! Was ist bloß mit dieser kranken Welt los? [...] Ich konnte kaum ein Auge zu machen, bin weinend aufgewacht und bekomme diese Bilder nicht mehr aus meinem Kopf", meinte sie.

In ihrer Story fordert sie ihre Follower daher dazu auf, ihr nur noch die Accounts und nicht mehr solche Videos zu schicken – und schon mal gar nicht ohne Vorwarnung. "Ich bin nicht die Polizei und wenn es Profile zu melden gibt, dann schickt mir bitte einfach den Link der Seite und mit einer kleinen Warnung", schrieb sie.

Oliver und Amira Pocher 2019 in Berlin
Getty Images
Oliver und Amira Pocher 2019 in Berlin
Amira Pocher im September 2017
Instagram / amirapocher
Amira Pocher im September 2017
Amira Pocher 2017
Instagram / amirapocher
Amira Pocher 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de