Claudia Norberg (49) kann diese Entscheidung einfach nicht verstehen. Seit Freitag sind Michael Wendler (47) und seine Laura (19) offiziell Mann und Frau. Auf dem Papier heißen beide seitdem Norberg, obwohl die Blondine das Paar inständig gebeten hatte, nicht ihren Mädchennamen zu tragen. Vor allem den Entschluss der 19-Jährigen kann die Ex-Dschungelcamperin nicht nachvollziehen. Claudia würde niemals den Namen einer Ex ihres neuen Partners annehmen.

Im Bild-Interview machte die 49-Jährige ihrem Ärger über die Situation Luft. Claudia könne sich einfach nicht vorstellen, dass die Influencerin bei jeder Unterschrift mit ihrem Familiennamen an sie erinnert werden möchte. "Das würde doch keine Frau wollen? Mein Stolz würde das verbieten", gibt sie sich verständnislos. Doch es gebe offenbar einfach verschiedene Charaktere. "Ich hätte ein Problem damit, die Identität der Ex-Frau anzunehmen", aber da habe Laura wohl eine andere Meinung.

In den Augen von Claudia hätten der Wendler und seine Partnerin keinerlei Interesse an der Familie Norberg und der familiären Verbundenheit, sondern lediglich an dem Namen. "Ich empfinde das als egoistisch, oberflächlich, künstlich und rücksichtslos", findet die TV-Beauty. Sie könne nicht verstehen, warum das Paar zwar genau wie sie heißen möchte, aber ansonsten nichts mit ihr zu tun haben wolle.

Claudia Norberg im Juni 2020
Instagram / claudia_norberg_wendler
Claudia Norberg im Juni 2020
Michael Wendler und Laura an ihrem Hochzeitstag im Juni 2020
Instagram / lauramuellerofficial
Michael Wendler und Laura an ihrem Hochzeitstag im Juni 2020
Claudia Norberg, Reality-TV-Sternchen
Instagram / claudia_norberg_wendler
Claudia Norberg, Reality-TV-Sternchen
Wie seht ihr das?16617 Stimmen
15763
Ich würde den Namen der Ex auch niemals annehmen.
854
Ich finde, da ist nichts dabei.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de