Ist das Liebesaus schon verarbeitet? Es war eine ziemliche Überraschung: Im Herbst vergangenen Jahres gaben Manuel Cortez (41) und Miyabi Kawai (46) bekannt, dass sie von nun an getrennte Wege gehen. Über 14 Jahre waren die beiden ein Paar, letztendlich hätten sie sich aber doch auseinandergelebt. Dass die Phase nach der Trennung keine leichte war, beteuerten der Schauspieler und die Designerin mehrfach in Interviews. Aber wie kommen sie nun – gut neun Monate später – mit dem Beziehungsende zurecht?

Keine Spur von verletzten Gefühlen! Im Interview mit RTL gab Miyabi nun ein Update – und wirkte dabei vollkommen gelassen: "In der Phase, in der wir an die Öffentlichkeit gegangen sind, hatten wir schon sehr viel aufgearbeitet", erklärte sie. Der Schritt in die Schlagzeilen habe sie zu diesem Zeitpunkt nicht mehr so aufwühlen können. Böses Blut fließt bei dem einstigen Traumduo nach wie vor nicht – ihre Beziehung hat sich vielmehr verändert, wie Miyabi weiter preisgibt: "Ich meine wir waren fast 15 Jahre ein Paar. Wir sind uns als Menschen nicht unwichtig. Aber als Liebende, das gibt es nicht mehr."

Manuel gab bereits vor einigen Wochen bekannt, nun wieder auf der Pirsch zu sein. Auch auf Tinder soll er sich laut RTL mal umgeschaut haben. "Dass er sich da ausprobiert... Soll er machen", kommentierte die Brünette die Neu-Datingversuche des Verliebt in Berlin-Stars. "Ich glaube, er findet im Bestfall eine Partnerin im realen Leben und das wünsche ich ihm von Herzen", beteuerte die 46-Jährige.

Miyabi Kawai im Juni 2020
Instagram / miyabi.kawai
Miyabi Kawai im Juni 2020
Miyabi Kawai und Manuel Cortez bei der Fashion Week 2019
Mischke,Andre/ ActionPress
Miyabi Kawai und Manuel Cortez bei der Fashion Week 2019
Manuel Cortez, Schauspieler
Instagram / dercortez
Manuel Cortez, Schauspieler
Hättet ihr gedacht, dass Miyabi mit dem Beziehungs-Aus so entspannt umgeht?512 Stimmen
356
Ja, das habe ich schon erwartet!
156
Nein. Ich hätte gedacht, dass sie schon noch etwas verletzt ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de