Große Trauer um Sergej Chruschtschow! Der Sohn des ehemaligen Parteichefs der KPdSU (Kommunistische Partei der Sowjetunion), Nikita Chruschtschow, war bis 1991 als Ingenieur für Raketenbau im sowjetischen Raketen- und Raumfahrtprogramm tätig. Danach nahm er seine Lehrtätigkeit in Politikwissenschaften an der Brown Universität in den Vereinigten Staaten auf. Darüber hinaus setzte er sich für Menschenrechte ein. Nun erreicht seine Anhänger jedoch eine traurige Nachricht: Sergej hat sich im Alter von 84 Jahren das Leben genommen!

Nach Informationen von The Associated Press, soll der Wahl-Amerikaner sich am 18. Juni in seinem Zuhause in Cranston auf Rhode Island mit einem Kopfschuss selbst getötet haben. Über die Hintergründe dieser Tat ist bislang nichts Genaueres bekannt. Sergejs Frau Valentina Golenko soll die Polizei gerufen haben, um einen Notfall zu melden. Doch jede Hilfe kam zu spät: Der 84-Jährige sei bereits tot gewesen.

Einen Tag vor seinem Sterben habe er seinen zwei Patenkindern in Berlin noch Fotos aus seinem Garten geschickt. Die Mutter der beiden, Alexandra Hildebrandt, erklärte gegenüber Bild, dass sie vier Tage zuvor sogar noch mit Sergej telefoniert habe, auf Suizid habe aber nichts hingedeutet.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Sergej Chruschtschow im April 2012
ActionPress
Sergej Chruschtschow im April 2012
Sergej Chruschtschow, Ingenieur
ActionPress
Sergej Chruschtschow, Ingenieur
Sergej Chruschtschow, Ingenieur
ActionPress
Sergej Chruschtschow, Ingenieur


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de