Die Ehe der US-amerikanischen Schauspielerin und Reality-TV-Bekanntheit Amanda Stanton (30) und Nick Buonfiglio war im Jahr 2015 in die Brüche gegangen. Daraufhin hatte die Blondine bereits in der US-Version von Der Bachelor und Bachelor in Paradise nach der großer Liebe gesucht. Allerdings wird sie durch den andauernden Kontakt zu Nick immer noch vor Herausforderungen gestellt, denn das einstige Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Jetzt verriet Amanda: Die Co-Erziehung ihrer beiden Töchter, Charlie und Kinsley, zusammen mit ihrem Ex läuft alles andere als gut!

In ihrer Instagram-Story stand die 30-Jährige ihren Fans Rede und Antwort zum Umgang mit ihrem Ex. "Ich werde ehrlich sein, denn vielleicht hilft es anderen Alleinerziehenden, sich besser zu fühlen, wenn sie auch in dieser Situation sind", kündigte Amanda an. Die gemeinsame Erziehung ihrer Töchter sei problematisch. "Ich wünschte, es würde [gut laufen], aber unglücklicherweise glaube ich nicht, dass es jemals so sein wird", meinte sie. In der Vergangenheit habe sie in Interviews oft gelogen, weil sie sich sehr gewünscht hätte, dass sie und Nick besser miteinander klarkommen würden. "Aber ich denke, dass es in Ordnung ist, ehrlich zu sein und sich einzugestehen, dass es nicht klappt", erklärte der Reality-TV-Star.

Trotzdem sei sich Amanda bewusst, was wirklich wichtig ist. "Ich denke, es geht darum, seine Kinder an die erste Stelle zu stellen und zu tun, was für sie am besten ist", erklärte sie gegenüber Us Weekly. So sei es wichtig, ihren Stolz beiseitezulegen. "Wir beide lieben unsere Mädchen", stellte Amanda klar.

Kinsley und Charlie, Töchter von Amanda Stanton
Instagram / amanda_stantonn
Kinsley und Charlie, Töchter von Amanda Stanton
Amanda Stanton und ihre Töchter Charlie und Kinsley
Instagram / amanda_stantonn
Amanda Stanton und ihre Töchter Charlie und Kinsley
Amanda Stanton, US-Reality-TV-Star
Instagram / amanda_stantonn
Amanda Stanton, US-Reality-TV-Star
Denkt ihr, dass Amanda und Nick in Zukunft besser mit der gemeinsamen Erziehung ihrer Kinder klarkommen werden?119 Stimmen
20
Ja, das denke ich schon!
99
Na ja, da bin ich mir nicht so sicher...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de