Krasse Worte von Carole Baskin (59)! Vor einigen Wochen löste Tiger King einen Riesen-Hype auf Netflix aus. Die Doku-Serie beleuchtet das Leben des bizarren Zoo-Besitzers Joe Exotic (57). Im Mittelpunkt steht dabei sein Konflikt mit Tierschützerin Carole, die dem Vokuhila-Träger Tierquälerei unterstellt. Statt aber für ihren Einsatz für die Großkatzen gefeiert zu werden, wird die 59-Jährige heute aufs Übelste angefeindet und bedroht.

"Ich bin die meistgehasste Person der Welt!", erzählt die Tierheim-Besitzerin gegenüber Bild und schildert, was seit der Ausstrahlung von "Tiger King" in ihrem Leben los ist: "Es gibt so viele Leute, die [...] drohen, alles abzufackeln und mich und meine Familie töten zu wollen." Auch mit Mord an ihren Tieren sei ihr bereits gedroht worden. Mittlerweile ist die Situation für Carole kaum noch auszuhalten: "Mein Leben ist die Hölle auf Erden. Ich weiß nicht, wie lange ein menschlicher Körper diesem Hass standhalten kann."

Nachvollziehen kann Joe Exotics Erzfeindin diesen Hass nicht. "In welcher Welt ist es okay, dass ein Mann, der Tiger quält und mordet, als Held gefeiert wird, und ich, die dagegen vorgeht, um mein Leben fürchten muss?", fragt sie sich ungläubig im Interview.

Carole Baskin im Juli 2017
ActionPress/Tampa Bay Times via ZUMA Wire /
Carole Baskin im Juli 2017
Joe Exotic kuschelt mit einem Tiger in "Tiger King"
Netflix
Joe Exotic kuschelt mit einem Tiger in "Tiger King"
Carole Baskin, Gründerin von Big Cat Rescue
Mirrorpix / MEGA
Carole Baskin, Gründerin von Big Cat Rescue
Habt ihr "Tiger King" geschaut?550 Stimmen
199
Na klar – eines absolutes Muss!
351
Nein, bisher noch nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de