Joe Exotics (58) heiß geliebter Zoo ist jetzt endgültig Geschichte. Der Star der erfolgreichen Netflix-Doku Tiger King sitzt derzeit eine langjährige Haftstrafe ab, weil er einen Auftragsmörder auf seine Erzfeindin Carole Baskin (60) angesetzt haben soll. Zuvor hatten die beiden Großkatzenliebhaber vor Gericht wegen Markenrechtsverletzungen gestritten. Im Zuge dieses Prozesses wurde Carole Joes Zoogrundstück zugesprochen. Nun hat sie den Zoo weiterverkauft – allerdings zu ganz bestimmten Bedingungen.

Wie TMZ aus Rechtsdokumenten erfahren hat, hat ein Pärchen das Grundstück des Greater Wynnewood Exotic Animal Park für 140.000 US-Dollar, also umgerechnet etwa 119.000 Euro, gekauft. Carole und ihr Ehemann Howard haben allerdings vertraglich festhalten lassen, dass es den neuen Eigentümern in den nächsten 100 Jahren verboten ist, auf dem Gelände einen Zoo zu eröffnen oder dort irgendwelche exotischen Tiere zu halten. Außerdem darf dort kein Geschäft eröffnet werden, dass namentlich an die "Tiger King"-Vergangenheit erinnert. Also dürfen die neuen Besitzer auf dem Gelände kein Unternehmen führen, das zum Beispiel die Begriffe "Tiger", "Großkatze" oder "Joe Exotic" im Namen trägt.

Carole und Howard haben den Verkauf und die oben genannten Bedingungen in einem Interview bereits bestätigt. Was die Käufer nun mit dem Gelände machen werden, wissen die beiden Tierschützer zwar noch nicht, Carole hat allerdings schon eine Idee: "Das Grundstück kann man wohl am besten als Wohnmobilpark nutzen, weil es so nah an der Autobahn liegt."

Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Carole Baskin im Juli 2017
ActionPress/Tampa Bay Times via ZUMA Wire /
Carole Baskin im Juli 2017
Carole und Howard Baskin
Instagram / carolebaskincat
Carole und Howard Baskin
Habt ihr den Rechtsstreit um Joes Zoo verfolgt?216 Stimmen
128
Ja, das habe ich mitbekommen.
88
Nein, das ist an mir vorbeigegangen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de