Bald heißt es wieder "Hey all you cool cats and kittens"! Mit diesem ikonischen Satz begrüßt Carole Baskin (60) regelmäßig die Zuschauer ihrer Videos. Die Geschäftsführerin der Wildkatzenauffangstation "Big Cat Rescue" wurde durch die Netflix-Dokumentation Tiger King weltberühmt. Sie trat dort als Gegenspielerin von Joe Exotic (58) in Erscheinung. In der zweiten Staffel ist Carole nicht mehr zu sehen. Dafür bekommt sie nun aber ihre eigene Sendung namens "Carole Baskin's Cage Fight".

"Ich bin so aufgeregt [...], weil dort die Arbeit gezeigt wird, die wir jeden Tag leisten und der wir schon seit 20 Jahren nachgehen", erklärte Carole im Interview mit People. "Die Zuschauer werden begeistert sein", fügte die 60-Jährige hinzu. Die "Tiger King"-Doku habe den Blick für das Wesentliche verloren. In ihrer Serie solle der Öffentlichkeit nun gezeigt werden, wie mit privat gehaltenen Raubkatzen wirklich umgegangen wird. Sie erhoffe sich dadurch, dass danach mehr Menschen ihre Ziele unterstützen werden.

Doch ihr Einsatz habe auch seinen Preis. Carole hat offenbar immer wieder mit Kritik und Bedrohungen zu kämpfen. "Was die Menschen sehen werden, ist die dauerhafte Herausforderung, bei Beschimpfungen und Kritik stark zu bleiben", erklärte die Tierschützerin. "Die Ausbeuter hassen mich, weil ich den Missbrauch, den sie den Tieren zuführen und die Lügen, die sie der Öffentlichkeit erzählen, um ihre Handlungen zu rechtfertigen, aufdecke", betonte Carole.

Carole Baskin, März 2020
Mirrorpix / MEGA
Carole Baskin, März 2020
Carole Baskin, Juni 2021
Getty Images
Carole Baskin, Juni 2021
Carole Baskin in Florida, 2020
Mirrorpix / MEGA
Carole Baskin in Florida, 2020
Werdet ihr euch Caroles neue Sendung anschauen?57 Stimmen
15
Ja, auf jeden Fall!
42
Nein, ich denke eher nicht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de