Tiger King-Star Joe Exotic (57) bleibt weiterhin im Gefängnis. Der ehemalige Zoobesitzer sitzt zurzeit eine 22-jährige Haftstrafe ab, weil er einen Auftragskiller angeheuert haben soll, der seine Erzfeindin Carole Baskin (59) töten sollte. In den vergangenen Wochen hatte Joe auf eine Begnadigung durch Ex-Präsident Donald Trump (74) gehofft – allerdings vergeblich. Carole ist total erleichtert, dass der 57-Jährige hinter Gittern bleibt. Sie hat nämlich immer noch ziemliche Angst vor Joe.

Das verriet die ehemalige Dancing with the Stars-Kandidatin jetzt gegenüber Metro. Die Angst, der Netflix-Star könne wieder auf freien Fuß kommen, begleite sie schon lange. Wirklich sicher fühlt sie sich allerdings trotz Joes Haftstrafe nicht. "Er kann immer noch das zu Ende bringen, was er vorhatte, und es gibt für ihn jetzt auch weniger Gründe, es nicht zu tun, da er ohnehin schon im Gefängnis ist", erklärte sie ihre Befürchtungen.

Carole hat aber nicht nur Angst vor Joe, sondern auch vor anderen Großkatzenzüchtern. Wie schon bei Joe kritisiert die Tierschützerin auch andere Tigerzoobesitzer öffentlich für ihren Umgang mit den Raubkatzen. "Die Leute, die mich in dieser Industrie tot sehen wollen, sind immer noch da draußen und sind so viel klüger und gefährlicher als Joe. Ich werde mich niemals ganz sicher fühlen, bis die Industrie nicht komplett verschwunden ist", erzählte sie.

Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Carole Baskin, Tierrechtsaktivistin
Instagram / carolebaskincat
Carole Baskin, Tierrechtsaktivistin
Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Instagram / joe_exotic
Joe Exotic, "Tiger King"-Star
Könnt ihr verstehen, dass Carole immer noch Angst vor Joe hat?174 Stimmen
116
Ja, er könnte ihr immer noch gefährlich werden.
58
Nein, sie übertreibt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de